Circle Lenses: Asiatischer Kontaktlinsentrend für besondere Augenblicke

circle lense
Circle Lenses sind bunte Kontaktlinsen, die die Iris optisch vergrößern und für besondere Anlässe ein grandioser Eyecatcher sind.
Foto: Istock

Kontaktlinsen müssen nicht langweilig sein, man kann sie wunderbar als Lifestyle-Accessoire benutzen. Mit ausgefallenen Circle Lenses macht das Tragen von Kontaktlinsen Spaß und kann zu einer Typveränderung verhelfen. In Deutschland erfreuen sich die Linsen immer größerer Beliebtheit und sind dabei nicht so schädlich, wie ihr Ruf vielleicht vermuten lässt.

Bekanntermaßen ist alles, was aus dem Land der aufgehenden Sonne kommt, ein bisschen anders, extremer und extravaganter. So eben auch „Cirlce Lenses“, die übersetzt schlicht „Kreislinsen“ heißen, da alle Linsen mit einem schwarzen Irisrand versehen sind.

Mittlerweile sind farbige Kontaktlinsen für mutige Frauen zum Accessoire aufgestiegen, um dem alltäglichen Look ein bisschen Frische zu verleihen, keine Brille tragen zu müssen oder für besondere Anlässe eine gänzlich andere Augenfarbe zu zaubern. Eigentlich sollte man also meinen, dass das Thema Kontaktlinsen vollkommen ausgeschöpft sei.

Was macht Circle Lenses so besonders?

Circle Lenses setzt man wie normale Kontaktlinsen ins Auge und auch in der Pflege unterscheiden sie sich nicht von den herkömmlichen Linsen vom Optiker nebenan. Das besondere Merkmal liegt im Durchmesser der Linsen. Im Prinzip wird die Iris optisch vergrößert, wodurch das gesamte Auge beachtlich größer wirkt.

Für alle Frauen, die ihre Augen zu klein finden, eine perfekte Lösung. Allerdings sollte bei der Wahl darauf geachtet werden, dass der Diameter nicht zu groß ausgewählt wird. Bei Frauen, die sich weniger stark schminken kann das schnell so aussehen als wolle sie wie eine Trickfilmfigur aussehen. Auch die Farbe sollte für ein möglichst natürliches Ergebnis nah an der eigenen Augenfarbe liegen.

Für alle anderen, die gern auffallen und generell auf ein stärkeres Make-Up setzen, gibt es keine Grenzen. Die Auswahl der Shops kennt kein Limit. Ob man auf der Suche nach grünen, braunen, pinken, lilafarbenen, goldenen oder roten Kontaktlinsen ist, auf den vielfältigen Shopseiten wird jeder fündig.

Seit 2004 setzt sich dieser Trend vor allem in Japan, China und Süd-Korea durch. Die Frauen dort sind immer auf der Suche nach Tipps und Tricks, um ihre Augen größer erscheinen zu lassen. Aber auch Amerika und Europa kommen langsam auf den Geschmack. Diverse deutsche Onlineshops haben die besonderen Linsen bereits fest ins Sortiment aufgenommen.

Auch Popstars und internationale Youtubstars setzen auf diesen extravaganten Trend

Gerade durch berühmte Youtuber hat sich dieser Trend auch in den westlichen Gebieten ausgebreitet. Dank Lady Gaga sind die Linsen nun vollends im Mainstream-Bereich angekommen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Der Wunsch nach größeren Augen ist übrigens nicht nur bei Asiatinnen ein großes Thema. Schon in den vergangenen Jahrhunderten haben Damen aus den höhergestellten Gesellschaftsschichten sich den Effekt der Tollkirsche zunutze gemacht, um ihre Pupillen zu weiten und puppenhafter auszusehen.

Der Wunsch nach größeren Augen - Kein Phänomen der Neuzeit

Es war also nur eine Frage der Zeit bis dieser Trend wieder aufgenommen werden würde. Dieses Mal aber deutlich gesünder und ohne gesundheitliche Folgen. Trotzdem sollten diese Linsen nicht länger als ein paar Stunden am Tag getragen werden, da diese um ein vielfaches dicker sind als herkömmliche Linsen und somit sauerstoffundurchlässiger. Bisher sind aber keine Fälle bekannt, bei denen sich das Tragen als schädlich erwiesen hat.

Wer also mutig ist und mal dem Trend voraus sein möchte, sollte sich mit diesen speziellen Linsen auseinandersetzen.

Kategorien: