Clean your Body

Der Detox-Trend aus Hollywood

Alltagstauglich und effektiv: Immer mehr Stars setzen auf das schonende Detox-Programm „Clean“. Statt Nulldiät gibt es eine feste Mahlzeit am Tag – und in nur zwei Wochen sind Sie bis zu fünf Kilo leichter.

Die Topstars der Filmbranche schwören auf ein bis zwei Fastenkuren pro Jahr, um überschüssige Pfunde loszuwerden und Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen.

„Es fühlt sich einfach gut an, dem Körper regelmäßig eine Auszeit zu gönnen. Durch den sanften Nahrungsverzicht werden die Verdauungsorgane entlastet, Stoffwechsel und Leber müssen weniger arbeiten und können so neue Energie tanken“, erklärt Dr. Alejandro Junger, der mit seinem revolutionären „Clean“-Programm prominenten Kundinnen wie Gwyneth Paltrow und Demi Moore zum Wunschgewicht verholfen hat.

Das Besondere an seinem neuen Konzept: Es erlaubt neben Snacks auch eine feste Mahlzeit pro Tag, dauert dafür aber eine Woche länger als reine Fastenkuren. „Wenn Sie sich 14 Tage lang konsequent an die Vorgaben halten und viel trinken , verlieren Sie locker bis zu fünf Kilo“, verspricht der 47-jährige Entgiftungsspezialist aus New York.

Hier finden sie die Rezepte aus dem Ernährungsplan >>

Hier finden Sie den Ernährungsplan zum Download als PDF >>

Hier finden Sie praktische Tipps für eine Detox-Kur im Alltag >>

Vorbereitung Definieren Sie Ihre Ziele

Dr. Junger legt großen Wert darauf, dass man mit seinem Detox -Programm nicht einfach loslegt, sondern vorher die Ziele klar definiert. „Nur wer auch mental bestens konditioniert ist, wird mit dem ,Clean‘-Programm den gewünschten Erfolg haben“, erklärt er.

Weitere Informationen zu Detox Produkten und zum Entgiften finden Sie in der Galerie (6 Bilder).

„Machen Sie sich Gedanken darüber, was Sie mit der Diät überhaupt erreichen wollen. Möchten Sie ein paar Kilo abspecken oder sich einfach wieder besser fühlen? Egal was es ist, schreiben Sie auf, was Sie jetzt gerade bewegt und warum Sie das Bedürfnis haben, Ihren Körper zu entgiften. Am besten machen Sie noch ein Foto von sich und bewahren dies mit Ihren Notizen auf. Sie werden überrascht sein, wie sehr Sie diese Aufzeichnungen während des Programms motivieren können.“

Dazu rät Dr. Junger, den bestgeeigneten Zeitpunkt für die Detox- Kur zu wählen. „Obwohl mein Programm deutlich alltagstauglicher als reines Fasten ist, sind bevorstehende Familienfeiern, Geschäftsreisen oder ein übervoller Terminkalender eher hinderlich für den Erfolg. Versuchen Sie außerdem, möglichst an einem Wochenende zu starten, so sind Sie bis zum Wochenbeginn bereits stabilisiert.“

SOS-Tipps gegen Heißhunger >>

Phase 1 - Starten Sie ganz sanft

Auch nachdem die Ziele festgelegt und der Termin gefunden ist, geht es nicht gleich mit dem eigentlichen Detox-Ernährungsplan los, den Sie auf der nächsten Doppelseite finden.

„Sie kommen viel leichter hinein, wenn Sie schon vorher weitgehend auf fleischlose Kost umsteigen, weniger Kaffee trinken, keinen Kuchen oder Süßigkeiten essen.“

In der Regel genügen drei bis vier Tage, so Dr. Junger, wer sich in letzter Zeit allerdings vorwiegend von Fast Food und Fertigprodukten ernährt hat, sollte eine Woche einplanen. „Denn gerade diese Lebensmittel sind es, die aufgrund reichlich enthaltener Zusatz- und Aromastoffe, Geschmacksverstärker, Salz und einfacher Kohlenhydrate den Stoffwechsel blockieren und die Einlagerung von Fett und Schlacken im Bindegewebe begünstigen.“ Doch auch rotes Fleisch, Milch- und Weißmehlprodukte hat der Detox-Experte auf der Verbotsliste platziert.

„Morgens wird die Umstellung besonders hart, denn gewohnte Zutaten wie Brot, Milch, Eier oder Müsli sind nicht erlaubt.“ Versuchen Sie es mit einem Smoothie oder etwas geräuchertem Fisch oder Geflügel mit Reis. Wer’s süß mag, greift zu frischen Früchten mit Nüssen.

Mittags und abends gibt’s Salat, Suppe oder Gemüse mit gedünstetem Fisch oder Geflügel. Und ganz wichtig: Trinken Sie jeden Tag etwa zwei Liter stilles Wasser oder ungesüßten Tee. „Diese Wassermenge ist wichtig, um bereits gelöste Stoffwechselschlacken aus dem Körper zu schwemmen“, erklärt Dr. Junger.

Phase 2 - Das „Clean“-Programm

Sie werden merken, dass Sie sich schon nach den Einstiegstagen von Phase 1 buchstäblich „erleichtert“ fühlen. Das ist das Zeichen dafür, mit dem eigentlichen „Clean“-Programm zu beginnen. „Die Dos & Don’ts gelten weiterhin, sie sind die Grundlage dieser Diät “, betont Dr. Junger.

Um den Entgiftungsprozess in den nächsten 14 Tagen weiter zu steigern, sollten Sie folgende Grundregeln beachten: Pro Tag gibt es eine feste Mittagsmahlzeit, abends und morgens eine flüssige Suppe oder einen Smoothie. Der Grund: Zwischen Abendessen und Frühstück liegt der längste Detox-Zeitraum, der durch die Verstoffwechslung eines „solideren“ Abendessens gestört würde.

„Der Körper schaltet etwa acht Stunden nach der letzten Mahlzeit auf das Intensiv-Detox-Programm. Liegen zwischen Abendessen und Frühstück zwölf Stunden, kann der Entgiftungsprozess vier Stunden lang auf Hochtouren arbeiten.“ Wenn Sie also um 19 Uhr zu Abend essen, sollten Sie das Frühstück gegen 7 Uhr einplanen.

Nach der Diät Bleiben Sie schlank!

Sie haben tapfer durchgehalten und können stolz auf sich sein. Um Ihr neues Traumgewicht zu halten, muss der Körper wieder ganz behutsam an die normale Kost gewöhnt werden. „Ideal sind ballaststoffreiche Lebensmittel wie Obst und Gemüse in Kombination mit magerem Fleisch, Fisch und fettarmen Milchprodukten“, rät Dr. Junger.

Schließlich ist der Magen durch das Fasten geschrumpft. Essen Sie deshalb zu Beginn lieber kleine Portionen und vor allem nur so lange, bis Sie satt sind. „Beginnen Sie jede Mahlzeit mit Frischkost – morgens etwas Obst ins Müsli, mittags einen Salat vorneweg, abends ein paar Gemüsesticks. Das kurbelt die Verdauung an und dämpft den Appetit!“

 

Kuss-Special: Küssen leicht gemacht auf JOY Online >>

Kategorien: