Cool Sculpting: Weg mit den Fettröllchen!

cool sculpting b
Lästige Speckröllchen - wer kennt sie nicht?
Foto: thinkstock

Funktioniert die Fettschmelze?

Es gibt sie einfach, diese hartnäckigen Fettpölsterchen, die auch bei Idealgewicht nicht verschwinden wollen. Doch dagegen gibt es jetzt eine ganz neue Methode: Cool Sculpting!

Fettzellen einfach wegschmelzen, ganz ohne OP? Kein Traum mehr, dank Cool Sculpting, so zumindest das Werbeversprechen. Doch funktioniert das auch wirklich? Beauty-Redakteurin Jana machte den Test.

So funktioniert Cool Sculpting

Bei mir sollte der Hüftspeck an den Seiten schmelzen - so mein Wunsch. Dafür wurde auf die zu behandelnde Stelle ein Schutzvlies gelegt und die Haut wurde zwischen zwei Kühlplatten eingesaugt. Zugegeben, es war schon ziemlich kalt. Auf ungefähr 3 Grad werden die Fettzellen runtergekühlt, damit sie absterben. Sie sind viel kälteempfindlicher, als die normalen Zellen und werden bei dieser Temperatur zerstört. Für eine Stunde wird jede Seite behandelt. Es schmerzt zwar nicht, aber es ziept etwas. Insgesamt aber auszuhalten. Nach zweieinhalb Stunden ist die Behandlung abgeschlossen, die kleinen Fettzellen sind erfroren und ich fühle mich fit. Leider kann ich gleich nach dem Cool Sculpting noch kein Ergebnis sehen, da die Flanken angeschwollen sind. "Nach drei Monaten sieht man dann den Unterschied, wenn die Schwellungen komplett abgeklungen sind", erklärt Frau Dr. Wagner.

Vorher-Nachher: der Cool-Sculpting-Effekt

In den Wochen und Monaten nach der Behandlung sollen sich die verbleibenden Fettzellen verdichten, wodurch sich die Fettschicht reduziert. Zwischen zwei und vier Monate dauert es, bis die Schwellungen ganz weg sind und das Endergebnis sichtbar ist.

Das Resultat bei mir ist deutlich zu sehen. Bei meinen Hosen spüre ich seitlich, dass deutlich weniger Speck vorhanden ist, als vor dem Cool Sculpting. Sogar am Bauch ist der Effekt ein wenig da, obwohl die Partie direkt gar nicht mitbehandelt wurde. Ich bin glücklich und der Speck ist weg.

Für wen sich Cool Sculpting eignet und was es kostet

Egal ob die lästigen Winkearme, der etwas zu füllige Bauch oder eben der Hüftspeck: Cool Sculpting eignet sich für kleinere Partien und kann nicht großflächig am ganzen Körper angewendet werden. Also schnell von dick auf dünn überall funktioniert nicht. Voraussichtlich hält die Beseitigung der Fettzellen durch die Kälteexposition genau so lange an, wie bei invasiven Verfahrung, also z.B. wie bei einer Fettabsaugung. Die Kosten liegen, je nach zu behandelnder Körperpartie, zwischen 800 und 1400 Euro.

Cool Sculpting habe ich bei Dr. Regina Wagner , Praxisklinik in der AlsterCity, Weidestraße 122 a, ausprobiert. Noch mehr Informationen zu der Methode gibt es hier .

Kategorien: