Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint: Freunde fürs Leben

daniel radcliffe emma watson und rupert grint freunde fuers leben
Daniel Radcliffe

Die Harry Potter Familie soll sich laut Daniel Radcliffe nicht auflösen

Sie haben fast ihre gesammte Jugend miteinander verbracht: Daniel Radcliffe , Emma Watson und Rupert Grint wurden gemeinsam am Set von Harry Potter erwachsen. Und die drei können sich ein Leben ohneeinander noch nicht so ganz vorstellen. Auch wenn die Arbeit am Zauber-Epos nun vorbei ist, will das Team auf jeden Fall miteinander befreundet bleiben. Das hat sich das Trio bei den Dreharbeiten zur letzten Episode geschworen.„Wir verstehen uns einfach sehr gut und wissen, dass egal was den Rest unseres Lebens auch passieren wird, niemand diese einzigartige Erfahrung mit uns teilen kann. Ich denke das ist etwas, das uns niemals mehr verlassen wird“, erklärt Daniel Radcliffe . „Klar, haben wir auch andere Freunde, das ist sehr wichtig. Wir hängen nicht die ganze Zeit miteinander ab“, fügt der Brite noch an.Mal sehen, wie die Nachwuchsstars dieses Vorhaben aufrecht halten können. Immerhin wird es sie eventuell in unterschiedliche Länder verschlagen. Vielleicht sogar nach Hollywood. Wobei Daniel Radcliffe gar nicht so heiß darauf ist, im Zentrum der Filmwelt zu leben. „Ich war für eine Harry Potter Premiere in Hollywood, das wars dann auch schon. Ich bin kein Hollywoodstar. Ich sehe mich selbst nicht so“, erklärt Radciffe mal wieder ganz bescheiden. Wir sind gespannt, ob er sich nach dem Erfolg von Harry Potter auch in Zukunft in der Filmwelt behaupten kann, was meint ihr?Glaubt ihr, dass Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint tatsächlich Freund fürs Leben bleiben?MI

Kategorien: