Daran denken wir alle beim Blow-Job

ww frau blasen
Fakt ist: Wir denken beim Blow-Job wirklich (meistens) an den Blow-Job!
Foto: iStock

Schon Samantha Jones in Sex and the City sagte: "Es heißt aus gutem Grund 'Job'!" Und Recht hat sie. Was Frau durch den Kopf geht, während sie ‚jobbt‘, lesen Sie hier – und zwar chronologisch ;-)

>> Mehr zum Thema Blowjob, Tipps und Tricks, findest du hier >>

Die (Gedanken-)Chronologie während eines Blow-Jobs :-)

1. Dieser Gürtel ist ja unglaublich kompliziert! Könnte glatt ein Keuschheitsgürtel sein.

2. Notiz an mich: Ihm neue Shorts kaufen. Wenn ich es nicht tue, wird seine Mutter ihm weiter diese hässlichen Dinger kaufen.

3. Hm…wie fang ich denn an?

4. Boah, dauert das lange…! Verzögert er es absichtlich oder bin ich so schlecht im Blasen?

5. Vielleicht hilft es, wenn ich so tue, als ob ich es genießen würde?

6. Langsam schmerzt der Kiefer…

7. Wenn ich ihn mir so ansehe ist er nicht so groß wie der von dem Urlaubsflirt damals.

8. Jetzt fasst er auch noch meinen Hinterkopf an…Man ey…das mag ja sexy sein, aber ich will nicht an dem Penis ersticken!

9. Ich frage mich, ob Männer Vaginas so seltsam finden, wie Frauen Penisse.

10. Also jetzt nicht so seltsam wie seine Eier. Hoden sehen wirklich seltsam aus, oder? Und sexy sind sie auch nicht…

11. Wenn ich ihm jetzt in die Augen schaue, während ich weiter blase, beschleunigt es die Sache hoffentlich.

12. Ich würde jetzt so gerne aufhören…aber langsam tut sich doch was… So kurz vor dem Ziel wäre doof.

13. Ich stecke in einem Dilemma: Am liebsten würde ich zur Kieferentspannung mit der Hand weitermachen. Aber wenn ich das tue, könnte es die Sache noch verlängern.

14. Boah, ich kann jetzt echt nicht mehr. Mache kurz mit der Hand weiter.

15. Warum stehen Männer da überhaupt so sehr drauf?

16. Vielleicht sollte ich mal diese neue Sache ausprobieren, die ich letztens in dem Frauenmagazin gelesen habe.

17. Das nächste Mal sollte ich wirklich meine Haare zubinden.

18. Iiiiih, Schamhaare.

19. Okay, gleich ist es soweit. Was soll ich denn gleich machen?

20. Ich will nicht schlucken. Und ausspucken hat so was Unhöfliches. Ihn auf meine Brust spritzen zu lassen wäre besser. Aber ich traue seiner Zielsicherheit nicht.

21. Mist, langsam aber sicher muss ich mich entscheiden!

22. Mist, jetzt hab ich was davon in den Haaren .

23. Das wird ewig dauern, es wieder raus zu shampoonieren .

Fazit: Blow-Jobs heißen nicht umsonst Blow-JOBS! Es ist harte Arbeit - regt uns aber anscheinend zum Nachdenken an, wenn man sich diese Liste so durchliest...

Und so wird es der heißeste Blow-Job seines Lebens:

 

Kategorien: