Daran habe ich gemerkt, dass mein Freund bald Schluss macht...

trennung anzeichen
Foto: iStock

Sechs Frauen erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen

Selten kommt das Ende einer Beziehung völlig aus dem Nichts über uns. Häufig zeigen sich vroher gewisse Anzeichen. Doch welche? Sechs Frauen erzählen, wie sie germerkt haben. dass ihr Freund sich von ihnen trennen will.

Auch wenn wir manchmal die Augen vor der Wahrheit verschließen und die rosa-rote Brille noch nicht abnehmen wollen: In vielen Fällen gibt es schon vor einer Trennung einige Hinweise darauf, dass die Beziehung nicht für die Ewigkeit bestimmt ist.

Wie genau diese Anzeichen aussehen können, berichten hier sechs Frauen.

 

Trennungs-Anzeichen: Sechs Frauen erzählen von ihren Erfahrungen

 

Jana, 25: "Mein Ex-Freund und ich haben drei Jahre eine Fernbeziehung geführt. Das etwas nicht stimmt, habe ich gemerkt, als ich nach einem gemeinsamen Wochenende ein T-Shirt von ihm als Andenken mitnehmen wollte. Das haben wir sonst immer so gemacht. Dieses Mal wollte er aber einfach keins rausrücken. Zwei Tage später hat er mich angerufen und sich von mir getrennt."

Karen, 37: "Mir ist irgendwann aufgefallen, dass mein Freund sein Handy nicht mehr unbeobachtet liegen ließ. Er musste es wirklich immer bei sich haben. Jetzt weiß ich, dass er das wohl gemacht hat, weil er dachte, ich könnte Verdacht schöpfen. Aber eigentlich hat er mich dadurch erst misstrauisch gemacht. Mit einer Freundin zusammen habe ich dann herausgefunden, dass er mich betrügt - mit einer Frau, die ich kannte. Da ist für mich eine Welt zusammengebrochen."

Eva, 32: "Mein Mann hat auf einmal nur noch gemeckert und hat ganz offensichtlich nach Streit gesucht. Die Kirsche auf der Sahne war dann aber, dass er mich mehrere Tage lang quasi alleine zuhause gelassen hat, als ich mal wirklich krank war. Wahrscheinlich hat er sich in dieser Zeit schon bei seiner Neuen einquartiert."

Anna, 28: "Obwohl er das sonst immer machte, hat er mir aus heiterem Himmel keine Kosenamen mehr gegeben. Überhaupt hat er sich total zurückgezogen, mir zwischendurch keine Nachrichten mehr geschrieben und nicht mehr von sich aus angerufen."

Steffi, 39: "Ich hatte schon lange das Gefühl, dass sich zwischen meinem Mann und unserer Nachbarin etwas anbahnt. Lange habe ich die Augen vor der Wahrheit verschlossen. Bis er einige Tage hintereinander jeden Abend wegen irgendwas anderem zu ihr rüberlaufen wollte. Da habe ich ihn zur Rede gestellt."

Angelika, 45: "Tatsächlich hat mit mir bisher noch kein Mann Schluss machen können. So weit habe ich es nie kommen lassen. Anzeichen wie Lügen, keine Anrufe mehr oder aber plötzliches Desinteresse sorgen bei mir dafür, dass sofort sämtlich Alarmglocken zu schrillen beginnen. Da ziehe ich sofort die Reißleine. Wenn ein Mann mich nicht zu schätzen weiß, dann bleibe ich nicht länger bei ihm. Viele Männer sind einfach zu feige, um ihre wahren Gefühle ehrlich auszusprechen."

 

Kategorien: