Daran kannst du erkennen, wie groß dein Babybauch wird

babybauch groesse erkennen
Foto: iStock

Diese Faktoren spielen bei der Größe und Form des Babybauchs eine Rolle

Klein und flacher, groß und kugelrund, hoch oder tief sitzend - dein Babybauch kann ganz unterschiedlich aussehen. Das hier könnten die Gründe für die Größe deines Babybauchs sein.

So gut wie jede Schwangere kennt den Mythos vom spitzen, hoch sitzenden Babybauch, der auf einen Jungen hindeutet und der runden, eher nach unten zeigenden Kugel, die ein Mädchen ankündigen soll. Fakt ist aber: Das Geschlecht des Babys lässt sich nicht anhand der Form des Bauches bestimmen. So einfach ist es leider nicht.

Trotzdem gibt es einige Faktoren, die eine Rolle dabei spielen, wie groß dein Babybauch wird und welche Form er haben wird.

1. Größerer Bauch bei kurzem Oberkörper

Kleine Frauen haben häufiger größer wirkende Babybäuche, die sich mehr nach außen wölben. Das hat damit zu tun, dass ein kleinerer Oberkörper weniger Platz zwischen dem Becken und den Rippen für das Ungeborene und die wachsende Gebärmutter bietet.

2. Der zweite Babybauch wird größer als der erste

Einige Frauen stellen fest, dass ihr Bauch bei einer zweiten Schwangerschaft wesentlich schneller an Größe zulegt, als bei ihrer ersten. Dies kann damit zusammenhängen, dass die Abdominalmuskeln bei Frauen, die zuvor schon einmal schwanger waren, bereits elastischer sind. So erscheint der Bauch schneller größer.

3. Fitte Frauen haben flachere Bäuche

Fitte Frauen, die Muskulatur schon vor der Schwangerschaft besser trainiert haben, haben häufig einen flacheren Babybauch. Außerdem sitzt der Bauch häufig höher, als bei einer lockereren Muskulatur.

4. Großer Vater, großer Bauch?

Ja, es stimmt, dass größere Menschen eher dazu neigen, auch größere Kinder zu haben. Und dies kann sich bereits in der Schwangerschaft bemerkbar machen. Das muss aber nicht immer der Fall sein.

5. Größerer Bauch bei Zwillingen?

Bei zwei Kindern wird der Bauch doppelt so groß? Das stimmt nicht wirklich. Natürlich wächst der Babybauch bei einer Mehrlingsgeburt etwas mehr, von der doppelten Größe kann aber keine Rede sein.

6. Wie die Mama?

Ähnlichkeiten zwischen einer schwangeren Frau und ihrer eigenen Mutter in der Schwangerschaft sind möglich. Zum einen könnte eine ähnliche Statur der Grund dafür sein. Außerdem spielen eventuell gleiche Lebensgewohnheiten eine Rolle. Die Größe und Form des Babybauchs ist aber nichts, was die Mutter an ihre Tochter vererbt.

 

Das verrät die Form deines Babybauchs

 

Ein hoch sitzender Bauch

Sieht es so aus, als würde der Babybauch direkt unter den Brüsten ansetzen, ist dies ein Anzeichen dafür, dass sich die Plazenta höher im Körper befindet. Dies bedeutet natürlich auch, dass das Baby eine höher liegende Position einnimmt.

Ein tief sitzender Bauch

Neigt sich der Babybauch mehr nach unten, ist dies ein Hinweis darauf, dass das Baby schwerer ist. Tatsächlich haben Experten festgestellt, dass das Durchschnittsgewicht von Neugeborenen in den letzten Jahren angestiegen ist.

Die B-Form

Ist die Wölbung des Bauches nicht gleichmäßig, kann dies ein Zeichen für die Lage des Fötus sein. Normalerweise liegt dieser mit dem Rücken nach außen. Der Kopf zeigt dabei nach unten und die Arme und Beine sind nach innen gezogen - die typische Fötusposition. Manchmal kommt es aber vor, dass das Baby Rücken an Rücken mit der Mutter liegt. In diesem Fall kann die Wölbung des Babybauchs etwas unregelmäßig aussehen und an ein 'B' erinnern.

 

Kategorien: