Darüber streiten Paare am meisten

streitursache nummer
Darüber sollten wir uns nun wirklich nicht streiten - tun es laut dieser Studie aber leider trotzdem.
Foto: iStock

Streitursache Nr. 1

Unglaublich aber wahr: Über diese eine Sache streiten Paare wirklich am meisten – denn sie ist tatsächlich Ursache für viele Beziehungsprobleme. Wer fühlt sich ertappt?

Abwasch, Eifersucht, Alltag: Es gibt unzählige Gründe, wieso es in einer Beziehung zum Streit kommt. Die häufigste Ursache ist allerdings eine andere: Geld. Auch wenn wir es nur ungern zugeben, spielen Finanzen eine größere Rolle in der Liebe, als sie eigentlich sollte.

Das ist das Ergebnis einer neuen Umfrage von Harris Interactive mit insgesamt über 1000 Teilnehmern. Etwa dreimal im Monat kommt es durchschnittlich wegen Geld zum Disput zwischen Paaren. Finanzen stehen demnach auf Platz 1 der Streitursachen und überholen damit sogar Gründe wie Kinder, Arbeit, Freunde oder Haushalt.

Tiefergehend scheint die Umfrage tatsächlich das Klischee zu bestätigen: Die Hauptursache eines Streits wegen Geldes sind ungeplante Ausgaben eines Partners – zum Beispiel die wunderschönen Schuhe, die eigentlich viel zu teuer, aber dafür im Angebot waren…

Das Ergebnis ist niederschmetternd. Über Geld sollte man sich nun wirklich nicht streiten müssen! Wie so oft liegt die Lösung des Problems in der Kommunikation. Man sollte keine Geheimnisse vor dem Partner haben und offen über die Finanzen sprechen – genauso wie gemeinsam über geplante Ausgaben entschieden werden sollte. Keiner spricht gerne über Geld, doch wenn wir damit einen Streit verhindern können, lohnt es sich, die Karten auf den Tisch zu legen. Finanzen sollten keine Beziehung zerstören.

Weiterlesen:

3 x 90 Sekunden als Rezept für eine glückliche Beziehung

Diese Dinge darfst du nie im Streit zu ihm sagen

Wie Liebe über Jahrzehnte hält

(ww4)