Darum haben Frauen „nichts anzuziehen“

darum haben frauen nichts anzuziehen
Umfrage: Warum der Kleiderschrank voll ist und wir trotzdem nichts zum Anziehen haben
Foto: Thinkstock

Umfrage: Frauen und Kleidung

Na, wie oft haben Sie ihn dieses Jahr schon gesagt, den berühmten Satz „Schatz, ich hab’ nichts anzuziehen“? Eine neue Umfrage verrät, warum das zwar nicht stimmt, aber wirklich so ist.

Hand aufs Herz: Wir alle wissen natürlich, dass es nicht stimmt, wenn wir behaupten, wir hätten nichts anzuziehen. Woran aber liegt es, das viele Frauen  regelmäßig vor diesem Dilemma stehen? Daran, dass rund ein Viertel aller Frauen nur ein Zehntel ihrer Kleidung trägt! Das hat eine Umfrage jetzt herausgefunden.

Welche Kleidung Frauen horten und warum sie sie nicht tragen, verrät die Galerie (5 Bilder):

Das Gutscheinportal GutscheinLiebe.de befragte im Oktober 2012 über 1.600 Frauen, um des Rätsels Lösung zu finden. Und die lautet: Wir haben zwar einen vollen Kleiderschrank, tragen aber nicht alles, was sich darin findet! So geben 24 Prozent der befragten Frauen zu, lediglich zehn Prozent der Kleidung zu tragen, die sie besitzen.

Frauen tragen aus Gewohnheit immer dieselbe Kleidung

Warum das so ist? 57 Prozent dieser Frauen gaben „Gewohnheit“ als Grund dafür an. Sie greifen morgens einfach zu bereits bewährten Kombis. 36 Prozent hingegen fehlt die Inspiration, ihre Kleidung immer wieder neu zu stylen. Sie geben sogar zu, „einfallslos“ zu sein. Lediglich elf Prozent aller Befragten tragen auch wirklich alle Teile aus ihrer Garderobe – wie groß die dann allerdings ist, wurde nicht abgefragt.

Mode: Der Stil von Kate Middleton auf COSMOPOLITAN Online >>

Mode: Trends auf SHAPE Online >>

Kategorien: