Darum solltest du eine Nacht-Frisur tragen

nacht frisur artikel
Solltest du dir auch eine Nachtfrisur zulegen?
Foto: Istock

Nachts die Haare zusammenbinden? Macht das Sinn? Wir sagen: ja! Und genau aus einem Grund.

Du hast dich schon immer gefragt, warum manche Frauen mit einem Dutt über Nacht schlafen? Das hat einen bestimmten Grund: Sie lieben, wie ihre Haare am nächsten Morgen aussehen. Mit etwas Glück und der richtigen Technik entstehen nämlich schöne Locken.

 

Ist es schädlich sich die Haare über Nacht zusammenzubinden?

 

Nicht unbedingt. Wer mit offenen Haaren schläft, kann am nächsten Morgen ein ganz schönes Durcheinander auf dem Kopf haben. Das bedeutet, beim Entwirren der Haare können sie ganz schnell abbrechen. Wer mit Zopf oder Dutt schläft, sollte darauf achten, dass das Haargummi schonend für das Haar ist. So lässt sich eine Bruchstelle vermeiden.

 

Was passiert, wenn ich mir nachts einen Dutt binde?

 

Im Idealfall entstehen schöne und ganz natürliche Locken. Dazu solltest du nicht zu kurze Haare haben. Am besten länger als schulterlang. Dann feuchtest du das Haar ein wenig an. Am besten mit einem pflegenden Haarprodukt, das dein Haar nicht beschwert. Eine leichte Sprühkur ist ideal. Dann machst du dir einen lockeren Dutt. Das Haar sollte in der Nacht wieder trocknen können. Wichtig ist, dass du den Zopf eindrehst. Denn das macht einen schönen Schwung im Haar. Der Rest passiert jetzt ganz von alleine.

Am nächsten Morgen öffnest du den Dutt. Im besten Fall hast du jetzt schön natürliche Locken. Ein bisschen Glück und die richtige Haarstruktur gehört auch dazu. Probier es einfach aus. Der Aufwand ist wirklich gering.

Und so könnten deine Locken am nächsten Morgen aussehen ...

 

Kategorien: