Darum solltest du Natriumbicarbonat trinken!

natron wasser titel
Haushaltsmittel Natron: ein halber Teelöffel im Wasser aufgelöst zeigt Wirkung
Foto: iStock

Wie Natron deinen Körper auf Trab bringen kann

Dass Backpulver zum Backen gut ist, wissen wir. Dass wir damit auch unsere Zähne bleichen, aber auch putzen können , ist auch schon bekannt. Das darin enthaltene Natriumbicarbonat kann sogar unsere Gesundheit fördern.

1. Es wirkt antiseptisch.

Ob Bakterien, Parasiten, Schimmel oder Pilze: Natriumbicarbonat vernichtet sie alle! Und das nicht nur in unserem Körper. Wer seine Zahnbürste desinfizieren möchte, kann sie für ein paar Stunden in ein Glas Wasser mit Natriumbicarbonat stellen. Und wer Halsweh oder Husten hat, kann mit so einer Lösung gurgeln und den Rachen desinfizieren.

2. Es reguliert den pH-Wert deines Körpers.

Wenn der Magen zu wenig Säure produziert, stockt die Verdauung. Wer gelegentlich ein Glas Wasser mit einem halben Teelöffel Natriumbicarbonat trinkt, kann damit seinen ph-Wert regulieren und die Verdauung anregen.

3. Es beugt Nierensteinen vor und hilft bei Sodbrennen.

Ist der Urin zu sauer, bilden sich Nierensteine. Wer zur Übersäuerung neigt, dem hilft die Natriumbicarbonat-Lösung. Sie bekämpft Sodbrennen und beugt Nierensteinen vor, indem sie unseren Säure-Haushalt reguliert.

4. Es hilft bei Harnwegsinfekten.

Wer z.B. an einer Blasenentzündung leidet, kann ebenfalls zu diesem Hausmittel greifen. Dank der desinfizierenden Wirkung beschleunigt es die Heilung und bekämpft die Infektion. Wer zusätzlich viel Wasser trinkt, wirkt Harnwegsinfekten ganz ohne Medikamente entgegen.

Übrigens: Auch Grippesymptome, wie z.B. Fieber, können mit dem Trank gelindert werden.

5. Es hilft bei Muskelkater.

Wer sportlich aktiv ist, kennt Muskelkater. Dieser entsteht, wenn Muskeln übersäuern - was bei intensiven sportlichen Übungen durchaus der Fall sein kann. Auch hier hilft der Zaubertrank aus Wasser und Natriumbicarbonat, der den pH-Wert unserer Muskeln wieder ins Gleichgewicht bringt.

Achtung: Nur in Maßen konsumieren! Wer hohen Blutdruck hat, schwanger ist oder stillt, sollte erst einen Arzt konsultieren. Für Kinder unter sechs Jahren wird es nicht empfohlen!

(ww7)

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What‘s App Newsletter

Wunderweib-LeserInnen, die diesen Artikel gelesen haben, haben sich auch dafür interessiert:

Jeden Tag Wasser mit Natron – so schützt es dich vor Krankheiten

Backpulver gegen Blasenentzündung? Die 8 besten Hausmittel

Weiße Zähne mit Backpulver

Für euch getestet: Haare waschen mit Natron

Wundermittel Natron: Was das Pulver alles kann!

Kategorien: