Das ging daneben: Das sind die 5 schlimmsten Beauty-Horror-Stories

beauty horror stories
Diese Beauty-Stories sind wirklich schlimm
Foto: Istock

Du hast sicher auch schon mal von einer Freundin gehört, dass ein Schnitt beim Friseur total daneben ging oder eine Maniküre nicht so war, wie erwartet. Peanuts gegen diese 5 Beauty-Horror-Stories. Wir sind schockiert!

Ausgefallene Augenbrauen, weil die Gesichtsmaske zu lange einwirkte

Gesichtsmasken sind super. Sie peelen, sie sorgen für Feuchtigkeit und sie entfernen dir die Augenbrauen? Bitte, was...? Ja, ganz richtig gelesen. Emily Cowdrey veröffentlichte auf Twitter ihre Horror-Beauty-Story. Eigentlich wollte sie nur ganz entspannt eine Gesichtsmaske mit ihrer Freundin auftragen. Doch dann der Schock: Sie ließ die Maske zu doll einwirken und beim Lösen der Maske lösten sich auch gleich die Augenbrauen mit ab!

Schwupps, da war die Locke ab

Eigentlich will Tori Locklear in ihrem Youtube-Channel nur zeigen, wie sie sich Locken macht. Dazu setzt sie den Stab an und lässt die dünne Strähne nur kurz heiß werden, doch schon ist es zu spät. Als sie das wieder abwickeln will, hält sie nicht nur den Lockenstab in der Hand, sondern auch direkt die gesamte Strähne.

Ein Loch im Kopf wegen der Extensions

Eigentlich wollte sie nur eine tolle Mähne, doch was Moderatorin Tina Campbell stattdessen bekam, ist wirklich erschreckend. Durch die Nadel oder das angeklebte Haar bekam sie eine Infektion. Zunächst äußerte sich diese als große Furunkel auf der Kopfhaut. Dann griff die Infektion auf weitere Körperteile über. Bis heute weiß sie nicht, woher diese Art der Infektion kommt.

Eine Geschlechtskrankheit vom Waxing

Bikini Waxing ist schon so kein Spaß, aber was sich Maddie Rubin aus New York im Waxing-Studio eingefangen hat, ist noch viel schlimmer. Sie steckte sich mit Molluscum contagiosum an. Kleine Knötchen in der Haut, die auch durch Sex übertragen werden. Die Infektion wird durch Viren übertragen, die auch auf Gegenständen beim Waxing übertragen werden können.

Im Rollstuhl, weil sie sich Make-up borgte

Diese Geschichte ist wirklich tragisch: Die junge Jo Gilchrist wollte nur schnell einen Pickel abdecken und borgte sich das Make-up ihrer Freundin. Was sie nicht ahnte, das Make-up würde sie in den Rollstuhl bringen. Der Grund dafür: eine MRSA-Infektion. Das Bakterium ist über den Pinsel der Freundin und die entzündete Haut in Jos Körper gekommen. Die Folge war ein Befall der Wirbelsäule, der die junge Mutter an den Rollstuhl fesselte.

Kategorien: