Das ist Nächstenliebe: Hilfe bei Hitzewelle

nachbarschaftshilfe
Sich bei Hitze um Ältere zu kümmern, sollte eigentlich normal sein
Foto: Istock

Sie wollte einfach nur helfen, deshalb hing sie einen Zettel auf. Doch dieser grüne Zettel bedeutet so viel mehr! Am vergangenen Hitze-Wochenende wollte eine Hamburgerin in ihrer Nachbarschaft helfen. Das finden wir toll!

Ein tolles Beispiel von einfacher aber sehr liebevoller Nachbarschaftshilfe. Es kann so einfach sein. Wir wünschen uns...

Posted by Wege aus der Einsamkeit e.V. Wade Hamburg on Freitag, 3. Juli 2015

Am Samstag hat der Verein "Wege aus der Einsamkeit e.V WADE Hamburg“ das Schild einer Hamburgerin auf seiner Facebookseite gepostet. Und das zurecht. Denn bei Temperaturen über 30 Grad ist jeder Schritt anstrengend. Und das erst recht für alte Menschen. Und deshalb ist es wichtig ihnen Hilfe anzubieten.

Wer genau die freundliche Person ist, die das Schild aufhing, konnte bisher nicht herausgefunden werden. Aber die Kommentare im Netz sind durchweg positiv: "Das muss ein wunderbarer Mensch sein. Respekt", schreibt eine Userin. Oder auch: "Das ist eine Hilfsbereitschaft, die vielen Menschen helfen kann bei diesen hochsommerlichen Temperaturen. Hut ab!"

Wir finden diese Nachbarschaftshilfe auch absolut bewundernswert. Und noch viel wichtiger: nachahmungswürdig. Denn je mehr Menschen mit gutem Beispiel voran gehen, desto besser. Und das nicht nur bei Temperaturen über 30 Grad.

Kategorien: