Das perfekte Hitze-Menü

das perfekte hitze menue

Foto: AT VERLAG

Leichte Sommerküche

Der Sommer bietet uns viele Verführungen in Form von leckeren Gerichten. Doch schwer im Magen sollte das Essen nicht liegen. Wir stellen Ihnen leichte Rezepte vor, die uns die heiße Jahreszeit versüßen.

Leichte Speisen gegen die Hitze

Eine leichte Küche ist während der heißen Saison genau das Richtige. Suppen , Salate oder Fischgerichte sind lecker, machen satt, aber nicht träge und lassen uns so die Vorzüge des Sommers unbeschwert genießen.

Vielfältige Rezepte

Wer bei leichter Sommerküche nur an Grünzeug und Gemüse denkt, hat weit gefehlt. Es gibt eine Vielzahl an leckeren Rezepten, die sättigen und bei hohen Temperaturen gut verträglich sind.

In ihrem Kochbuch „Leichte Sommerküche“ stellen Claudia Seifert und Sabine Hans 80 frische, leichte und einfache Gerichte vor, die uns zum Experimentieren einladen sollen. Wir haben für Sie drei Rezepte aus dem Buch gewählt, die sich auch bei 30 Grad im Schatten genießen lassen.

Buch-Tipp

„Leichte Sommerküche“ von Claudia Seifert und Sabine Hans (AT Verlag, um 25 Euro)

Bei Amazon bestellen >>

Kalte Tomatensuppe mit Mozzerella, Basilikum und Zitrone

Zutaten (für vier Personen)

1 kg Tomaten, grob gewürfelt1 Zitrone (abgeriebene Schale und Saft)2 Knoblauchzehen, gehackt3 EL Olivenöl1 kleine Chilischote , entkernt, in Ringe geschnittenMeersalzSchwarzer Pfeffer aus der Mühle100 g kleine Mozzerellakugeln4 Zweige Basilikum, in Streifen geschnitten

So geht’s

Die Tomaten mit der Hälfte der Zitronenschale und des -saftes, Knoblauch, zwei Esslöffel Olivenöl, Chili, Salz und Pfeffer mit dem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren. Mindestens 45 Minuten im Tiefkühler durchkühlen.

Die Mozzerellakugeln halbieren und mit einem Esslöffel Olivenöl, Basilikum , der zweiten Hälfte Zitronenschale und -saft, Meersalz sowie Pfeffer vermischen und marinieren lassen, während die Suppe durchkühlt. Die marinierten Mozzerellakugeln auf der eisgekühlten Suppe verteilen.

Kapuzinerkresseröllchen

Zutaten (für vier Personen)

12 Kapuzinerkresseblüten100 g gemahlene Mandeln1 Knoblauchzehe, fein gehackt200 g Frischkäse MeersalzBunter Pfeffer aus der Mühle12 große Kapuzinerkresseblätter, gewaschen, abgetropft2 EL Kürbiskernöl

So geht’s

Drei Kapuzinerblüten fein hacken. Mandeln, Knoblauch, Frischkäse, die gehackten Blüten, Salz und Pfeffer gut vermischen

Auf jedes Kapuzinerkresseblatt einen Esslöffel Frischkäsemasse geben und einrollen. Mit dem Kürbiskernöl beträufeln und mit den Blüten garnieren. Dazu passt Baguette .

Zanderfilet mit Pinienkernen, Tomatengemüse und Estragon

Zutaten (für vier Personen)

800 g Zanderfilet mit HautSalzWeißer Pfeffer aus der Mühle4 EL Olivenöl60 g Pinienkerne 600 g verschiedenfarbige Kirschtomaten, halbiert2 Zwiebeln, gewürfelt3 Zweige Estragon, gehackt1 Msp. Chilipulver

So geht’s

Das Zanderfilet in vier gleich große Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer beschichteten Pfanne in zwei Esslöffel Olivenöl von jeder Seite drei Minuten braten. Kurz vor Ende der Garzeit die Pinienkerne hinzufügen.

Das restliche Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und darin Tomaten und Zwiebeln anbraten. Den Estragon hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen Das Tomatengemüse zum gebratenen Zanderfilet servieren.

JOY Online: Das Diät-Special >>

COSMOPOLITAN Online: Die schönsten Stars 2010 >>

Kategorien: