Das sagen die Fingernägel über den Zustand deiner Seele

fingelnaegel kauen
Angekaute Nägel können für Nervösität und Selbstzweifel sprechen
Foto: Istock

Fingernägel sind klein, groß, mit Rillen oder fleckig, aber auf jeden Fall sagen Fingernägel jede Menge über den Zustand unserer Seele aus. Außerdem verraten sie viel über unsere Gesundheit. Wir haben die 5 häufigsten Nagel-Probleme gesammelt. Das sagen sie und das kannst du dagegen tun.

 

Nägel kauen

 

Nägel kauen ist oft ein Anzeichen für Unsicherheit und Nervosität. Das Kauen der Nägel kann mit psychischen Störungen einhergehen. Auch Hyperaktivität ist manchmal verantwortlich, falls du krampfhaft an deinen Nägel kaust. Die Nägel können aber auch bis zu selbstzerstörendem Verhalten malträtiert werden. Oft beginnt das Nägelkauen schon in der frühen Kindheit. In schweren Fällen kann sich das Nagelbett entzünden.

Was kannst du tun? Such nach der Ursache für dein Nagelkauen. Sind es bestimmte Situationen, in denen du an deinen Nägeln kaust? Oder bist du gerade sehr angespannt. Es gibt Entspannungstechniken, die du zu Hause ausführen kannst. Falls sich dein Verhalten nicht ändert, kannst du dir auch professionelle Hilfe suchen.

 

Lange, schmutzige Fingernägel

 

Lange und schmutzige Fingernägel wirken ungepflegt. Sie sprechen aber auch dafür, dass jemand nicht besonders auf sich und sein Aussehen achtet. Vielleicht bist du gerade in einer schwierigen Lebensphase oder leidest an einer Depression? Häufig kann das dazu führen, dass die einfachsten Hygiene-Handgriffe zur Hürde werden.

Was kannst du tun? Geh der Sache auf den Grund! Was macht dich so antriebslos? Warum schaffst du es nicht, dich um deine Nägel zu kümmern. Auch hier kannst du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Nicht immer bedeuten ungepflegte Fingernägel, dass es dir automatisch schlecht geht. Vielleicht bist du auch einfach ein bisschen faul. Aber falls dieses verhalten neu bei dir ist, kann dir vielleicht ein Profi helfen die Dinge wieder ein bisschen gerade zu rücken.

 

Trockene Nägel

 

Trockene Nägel sind nicht unbedingt ein Indiz dafür, dass es dir seelisch schlecht geht. Sie sprechen eher dafür, dass dein Körper einen Mangel hat. Vielleicht fehlen dir Mineralien oder Vitamine? In der Winterzeit treten trockene Nägel aber auch so auf, weil die Heizungsluft sie wie Haut und Haare austrocknet.

Was hilft? Lass beim Arzt überprüfen, ob du einen Mangel hast. Außerdem helfen Pflegestifte oder Öle, die Elastizität des Nägel zu erhöhen.

 

Lackierte Nägel

 

Lackierte Nägel sehen toll aus. Es gibt unzählig viele Nagellack-Farben und fast alle sind ein Hingucker. Und genau das wollen Frauen mit lackierten Nägeln. Sie wollen auffallen. Vor allem knallige Töne sprechen dafür, dass sie sich nicht verstecken wollen. Allerdings können lackierte Nägel häufig auch andere Nagel-Probleme verstecken.

 

Perfekte Fingernägel vom Profi

 

Jemand mit perfekten Nägeln vom Profi überlässt nichts dem Zufall. Die Nägel müssen immer toll aussehen. Für den Perfektionisten ein absolutes No-Go, wenn die Nägel ungepflegt sind. Termine zur Nagelpflege werden häufig schon im Vorfeld vereinbart und penibel eingehalten. Aber Vorsicht: Sie könnten dazu neigen zu streng mit sich zu sein. Schwamm drüber, wenn die wöchentliche Nagelpflege auch mal ausfällt. Deinen Mitmenschen fällt das sicher viel weniger auf als dir.

Kategorien: