Das steckt wirklich im Fast Food

das steckt wirklich im fast food
Das steckt wirklich in Fast Food
Foto: Peter Augustus

Fotograf zeigt Burger und Co. mal anders

So genau wollten wir das doch gar nicht wissen ... Fotograf Peter Augustus lichtete beliebte Fast-Food-Gerichte so ab, wie sie sind, wenn das Fleisch nicht zu einer undefinierbaren Masse verarbeitet wird.

Klar, jedes Steak, das auf unserem Teller landet, jeder Burger und jedes Schnitzel war früher mal ein lebendes Tier. Das ist uns spätestens seit der Grundschule bewusst. Bildlich vorstellen möchten sich das trotzdem nur die wenigsten. Sonst verdirbt man sich ja noch den Appetit ...

Fotograf Peter Augustus zeigt auf seiner Website Peteraugustus.com die nackte, unappetitliche Wahrheit - nicht, um abzuschrecken, nur, um uns bewusst zu machen: Chicken Nuggets bestehen aus Hühnerfüßen und ein Schinken-Sandwich aus einem Stück Schwein.

Die Idee zu den Fotos kam dem Fotografen nach seinem Umzug aus den USA nach China. Während er in seiner Heimat nur schön verpacktes, verarbeitetes Fleisch im Supermarkt gekauft hatte, musste er in Hong Kong täglich an Metzgereien vorbei gehen, in denen Schweineköpfe und Innereien an Haken präsentiert wurden.

„Beim Kauf sehen viele von uns nur selten etwas, das auch nur im entferntesten Sinne dem Tier entspricht, das wir essen“, so Augustus, der übrigens kein Vegetarier ist. Mit seinen Bildern möchte er nicht abschrecken, sondern einfach das Bewusstsein dafür stärken, wo unser Essen herkommt, sagt er.

Checken Sie in der Galerie: So viele Kalorien stecken in Cheeseburger, Hot Dog oder Bratwurst >>  

Kategorien: