Das Todesdrama kann er nicht vergessen

schumacher b
Michael Schumacher verabschiedete sich vor sieben Jahren von seiner Mutter. Einen Tag bevor sie starb.
Foto: GettyImages

Michael Schumacher

Jetzt fährt Schumi wieder Rennen – und erinnert sich schmerzlich an die Tragödie um seine Mutter.

Es ist das Comeback des Jahres. Und die ganze Welt wird am 14. März nur auf ihn schauen: Michael Schumacher (41)! In Bahrain (Arabische Emirate) steigt er für Mercedes wieder in einen Rennwagen. Doch über all dem Jubel und der Freude liegt ein tiefer Schatten. Einer der wichtigsten Menschen im Leben des Sportlers kann dieses Comeback nicht mehr erleben. Seine geliebte Mutter!Elisabeth Schumacher brach im April 2003 in ihrem Haus zusammen – Leberversagen. Mit inneren Blutungen wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Die Not-OP – erfolglos. Die 54-Jährige fiel ins Koma. Zehn Tage später, am 20. April, war sie tot.Sie starb, als er siegte. Der traurigste Sieg in der Formel-1- Geschichte. Es war in Imola (Italien), beim Großen Preis von San Marino. Statt eines Siegerlächelns sah die Welt bei Michael Schumacher nur bittere Tränen. „Sie hätte gewollt, dass ich dieses Rennen fahre“, sagte er danach. Ganz sicher: Sie wäre stolz auf ihn gewesen.Elisabeth Schumacher findet auch im Grab keine RuheDas Leben der Elisabeth Schumacher – es war nicht immer voller Freude. Sie hatte mit ihrem Mann Rolf, dem Vater der Schumi-Brüder, eine Kartbahn aufgebaut. Bis er sie 1997 verließ. Und auch als Mutter hatte sie es nicht leicht. Sie lebte in ständiger Angst um ihre beiden Rennfahrer-Söhne Michael und Ralf (34). Tragisch: Auch im Tod fand Elisabeth Schumacher keine Ruhe. Im Oktober 2004 schändeten Unbekannte ihr Grab. Sie stahlen das Kreuz vom Sargdeckel. „Dass es Leute gibt, die so etwas Abscheuliches tun, liegt für mich jenseits aller Vorstellungskraft“, sagte Michael Schumacher damals.Der Ort wird zerstört, an dem alles begannAuch gewissenlose Geschäftsleute machten vor der Verstorbenen keinen Halt. Eine Bestattungsfirma warb mit ihrem Grabstein. Im Prospekt war deutlich der Name Elisabeth Schumacher zu lesen.Liegt auf diesem Grab ein Fluch? Jetzt soll Elisabeth Schumacher auch noch umgebettet werden. Das Dorf Manheim bei Kerpen wird samt Friedhof vier Kilometer weit umgesiedelt. Für den Braunkohle-Tagebau. Schlimm für Michael Schumacher – schon wieder wird die Totenruhe seiner Mutter gestört. Und es wird der Ort zerstört, an dem alles begann: Auf der Kartbahn seiner Eltern fuhr Michael Schumacher als kleiner Knirps seine Runden. Hier wurden die Weichen für seine sagenhafte Karriere gestellt. Sieben Mal wurde er Weltmeister – das schaffte vor ihm keiner. Jetzt will er noch einmal das Schicksal bezwingen. Und während die ganze Nation auf ihn schaut, wird er sicher oft an seine Mutter denken, die ihm so sehr fehlt.

Kategorien: