Das Weihnachtsmenü der "Höhner"

ohle hoehner h

Adventsmenü

Der Advent steht vor der Tür! Zeit für die Kölner Kultband Höhner, sich Gedanken über ihr Weihnachts-Menü zu machen. Wir besuchten sie beim Probe-Kochen „auf kölsche Art“. Ochsenbraten, selbst gemachte Kartoffelklöße und Apfelring-Küchlein sind bei den sechs Höhnern ein Muss zu Weihnachten.

Wer das köstliche Höhner Weihnachts-Dinner nachkochen möchte, findet die Rezepte und Tipps (zum zubereiten) hier:

Download: Höhner Rezept Vorspeise

Download: Höhner Rezept Hauptspeise

Download: Höhner Rezept Dessert

Und wer sich die Arbeit selbst nicht machen möchte, kann das komplette Menü während der Höhner-Dinner-Show im Maritim Hotel in Köln genießen!Mehr Infos gibt es unter http://www.hoehner-weihnacht.de/cms/index.php

Die Kölner schnippeln, rühren und brutzeln um die Wette – natürlich nicht ohne kölsches Liedgut: „Da simmer dabei ...“ dröhnt es hinter den Kochtöpfen. Damit nicht alles drunter und drüber geht, übernimmt Front-Mann Henning Krautmacher (53) den Chef-Kochlöffel und teilt die Band in Zweiergrüppchen auf. Die Aufgabenverteilung steht schnell fest: Schlagzeuger Janus Fröhlich (60) und Keyboarder Peter Werner (61) kümmern sich um die Vorspeise. Die beiden Höhner-Gründer sind ein eingespieltes Team, auf der Bühne und auch privat. ”Seit 25 Jahren treffen wir uns jeden Dienstag zum Tennis spielen. Und daran wird nicht gerüttelt”, verrät Peter stolz.Um den Hauptgang kümmern sich Henning und Bassist Hannes – und da bleibt wirklich kein Auge trocken! Wie bei Muttern werden Knödel gerollt und Rotkohl geraspelt. Spätestens beim Flambieren der Äpfel geht es richtig heiß her. So ganz geheuer ist Hannes nicht zumute, als Henning zum Bunsenbrenner greift. “Vorsicht ist besser als Nachsicht!”, sagt Hannes und steht mit dem Feuerlöscher Gewehr bei Fuß.Für das Dessert greifen Gitarrist John und Saxophonist Jens zum Spritzbeutel. Die beiden sind die “jüngsten” Mitglieder der Band, aber wie alle anderen echte Genießer, wenn es ums Essen geht.Momentan sind die Höhner noch auf Deutschland-Tour, aber eins ist für alle klar: „Wir sind alle absolute Familienmenschen. Komme was wolle, an Weihnachten sind wir bei der Familie!“

Kategorien: