Deko-Trend: Eulen

eulen deko h

Foto: Fotolia/m_yulia

Auch als Poster können die witzigen Vögel nun an der Wand verewigt werden.

Wo kommen nur die ganzen Eulen her?
Was ist nur in letzter Zeit mit diesen Eulen los? Auf T-Shirts, Taschen und Kissen sind sie zu entdecken, aber inzwischen eigentlich auch auf so gut wie jedem anderen Gegenstand zu finden. Dass mag daran liegen, dass irgendwer vor einiger Zeit entdeckt hat, wie niedlich Eulen dargestellt werden können, wenn man einfach ihre großen Augen und ihren runden Körper betont. Und die Idee schlägt momentan ein wie eine Bombe.

Eulen galten lange Zeit nicht unbedingt als ideales Motiv für Poster und dergleichen. Seit kurzem hat sich diese öffentliche Meinung allerdings gewandelt. Neben den berühmten Quietscheenten fürs Bad hat es nun auch diese Vogelrasse geschafft, in die Herzen der Menschen zu fliegen. Neben den unterschiedlichsten Dekoartikeln wie selbst gebastelten Kissen in Eulenform , zeigt sich dies vor allem auch an dem großen Angebot an Postern, welche die Eule als Hauptmotiv haben.


Eulen als Poster an der Wohnzimmerwand? Ein Kunstdruck von einer Reihe Quietscheenten im Bad? Oder doch eher das große Bild eines Falken, der wie kein anderer Vogel für Freiheit und Anmut steht? Wem dies zuerst merkwürdig klingt, der sollte sich das Angebot an Postern und Kunstdrucken, welches momentan im Internet geboten wird, erst einmal ansehen. Man hätte es wohl selbst nicht vermutet, aber die skizzenhafte Darstellung dreier Eulen, die spielerisch an einem Ast hängen, erwärmt das Herz mehr als man vermuten würde. Und ein witziges Poster von Badeenten im Badezimmer, dort, wo eigentlich seit der Kindheit keine Badeente mehr gewesen war? Das klingt an sich ja doch recht witzig.

Überall Vögel an der Wand

Nur die wenigsten mögen in ihrer eigenen Wohnung kahle Wände, die wahrscheinlich für Ordnung und Sauberkeit stehen. Viele verpassen ihrer Wohnung gerne einen persönlichen Flair, der mehr Farbe, Leben und Vielfalt in den Räumen verbreitet. Dabei treffen die Poster der bunten Eulen oder der in chinesischer Kunst gemalten Kraniche nicht jeden Geschmack. Das soll aber nun wirklich nicht das Problem sein. Kunstdrucke und Poster gibt es mit allen möglichen Hauptmotiven und Formen. Mit einem altmodischen und stilvollen Rahmen lässt sich zum Beispiel ein Bild des Künstlers Caspar David Friedrich so gestalten, als hätte man das Original an der Wand hängen. Für echte Comic-Fans bietet sich immer wieder der heimliche Superheld an, der groß und stark an der Wand steht und all jenen Gästen Unheil verkündet, die sich nicht den Wünschen des Gastgebers beugen.

Letztendlich lässt sich also sagen, dass wohl keiner so genau weiß, wo dieser neue Postertrend herkommt. Sicher ist nur: Er hat eingeschlagen wie eine Bombe und wird so schnell auch nicht mehr aus den deutschen Wohnzimmern verschwinden.

Kategorien: