Deo ohne Aluminium im Test

deo ohne aluminium test
Mit Deos ohne Aluminium bewegen Sie sich auf gesundheitlich unbedenklichem Terrain. Aber bleiben die Achseln wirklich trocken?
Foto: Frauke Fischer

Welches aluminiumfreie Deodorant ist das richtige für Sie?

Seit einiger Zeit stehen die in Deos enthaltenen Aluminiumsalze in Verdacht, Brustkrebs oder Alzheimer auslösen zu können. Doch es gibt Alternativen! Wir haben Deo ohne Aluminium getestet. Hier sind unsere sechs Favoriten.

Deo ist nicht gleich Deo . Heute haben wir die Wahl zwischen aluminiumfrei und aluminiumhaltig. Der große Unterschied: Aluminium verengt die Schweißdrüsen - das verhindert das Schwitzen. Dieser Inhaltsstoff steht jedoch auch im Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein und sogar Brustkrebs zu erregen. "Wissenschaftlich ist das nicht belegt. Durch Verletzungen, etwa beim Rasieren, kann das Aluminium aber in den Blutkreislauf gelangen," so Dr. Konstantin Feise, Dermatologe an der Rosenpark Klinik Darmstadt.

Deo ohne Aluminium ist völlig unbedenklich. Sie mindern vor allem den Geruch, reduzieren Nässe allerdings nur bedingt. Was halb so schlimm ist, denn: Zunächst riecht Schweiß überhaupt nicht unangenehm. Erst wenn die hauteigenen Bakterien ihn zersetzen, wird es müffelig. Aber auch das verhindern viele aluminiumfreie Deos mit antibakteriellen, ätherischen Ölen - oder sie kaschieren den Geruch mit intensiven Duftstoffen.

Auch wenn man sich ein wenig umgewöhnen muss - diese Deos ohne Aluminium sind absolut alltagstauglich! Hier unsere Favoriten:

Dieses aluminiumfreie Deo erfrischt und pflegt

"Fresh Natural" von NIVEA, ca. 4 Euro.

Dieser Kandidat schützt nicht nur vor üblen Gerüchen, sondern versorgt gereizte Achselhaut gleichzeitig mit Feuchtigkeit. Zerstäuber-Deo braucht jedoch einige Minuten zum Einziehen. Selbst direkt nach der Rasur aufgetragen, gibt's keine Rötungen und die Haut fühlt sich zart gepflegt an. Der Duft ist cremig-pudrig, verfliegt aber bereits nach kurzer Zeit. Damit verträgt sich also auch jedes Parfum bestens. Einziger Nachteil: Sobald man ins Schwitzen gerät, wirkt der Deo-Film leicht klebrig.

Ein Deo ohne Aluminium - und mit Rosenduft

"Romantic Moments" von Fa, ca. 2 Euro.

Diese Sprüh-Variante zieht sofort ein und hinterlässt ein angenehm trockenes Gefühl auf der Haut. Das hält an einem milden Sommertag und ohne großes Sportprogramm von morgens bis abends an. Okay, das starke Rosen-Aroma muss man mögen. Es ist so intensiv, dass es nicht nur den Schweiß, sondern sogar ein Parfum überdeckt und auch nicht schnell verduftet. Obwohl das Deo ja 48 Stunden wirken soll, war uns nach dem Zumba-Kurs die Dusche doch sehr willkommen.

Diese aluminiumfreie Deo wirkt verlässlich & fleckenlos

"Wasserlilie" von CD, ca. 2 Euro.

Nach dem Aufsprühen muss das transparent-leichte Deo erst mal kurz einziehen. Dann bleibt's - bei einem entspannten Alltag - unter den Achseln den ganzen Tag trocken. Den leicht blumigen Duft riecht man nur direkt nach dem Auftragen, danach verfliegt er schnell. Auch beim Sport steigt einem kein Schweißgeruch in die Nase. Allerdings fühlt sich die Haut unter den Achseln leicht klebrig und feucht an. Dann hilft nur: waschen - und neu einsprühen. Großer Pluspunkt: Dieses Deo hinterlässt weder auf schwarzer, noch auf weißer Kleidung Flecken.

Aluminiumfreies Deo als natürliche Kräuter-Mixtur

"Deodorant Spray" von The Organic Pharmacy, ca. 26 Euro.

Dieses Deo duftet nach seinen Inhaltsstoffen - also nach einem Cocktail aus Rosmarin-, Lavendel- und Salbeiöl. Nicht gerade ein femininer Mix, dafür aber durchaus wirksam. Morgens aufgetragen, bleibt die würzige Mischung den ganzen Tag erhalten. Selbst bei Stress fühlt und riecht man keinen Schweiß, sondern nur die ätherischen Öle. Das Deo ist zwar kein Schnäppchen, dafür aber außerordentlich ergiebig - ein Spritzer reicht pro Achselhöhle. Fazit: perfekt für Natur-Fans.

Sanfter Deo-Schutz für sensible Haut

"Hautberuhigender Deo-Stick 24h" von Vichy, ca. 10 Euro.

Der hypoallergene Stick kommt komplett ohne Duftstoffe und Parabene aus - ideal für empfindliche Haut und/oder sensible Nasen. Super: Das Deo kann sogar direkt nach der Rasur benutzt werden, es gibt kein fieses Brennen oder Rötungen. Das enthaltene Thermalwasser beruhigt sogar die rasurgestresste Haut. Der feine Film zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehm pudriges, frisches Gefühl auf der Haut. Gerüche kommen nicht auf - ein bisschen feucht wird es aber im Laufe des Tages. Wer zwischendurch nachlegt, bleibt unter den Achseln durchgehend trocken.

Aluminiumfreies Deo als effektiver, unaufdringlicher Allrounder

"Cellrepair Deo Roll On" von SBT, ca. 20 Euro.

Der cremige Roll-on kommt den Vorteilen eines Antitranspirants mit Aluminium schon sehr nahe: Er zieht schnell ein, ist duftneutral und hält wirklich den ganzen Tag trocken. Selbst am Abend ist kein Anflug von Schweiß zu riechen oder zu spüren. Sogar beim Sport macht das Deo seinen Job ordentlich. Zusätzlich pflegt und beruhigt es die Haut und bleibt auch auf dunkler Kleidung unsichtbar. Fazit: Alles bestens.

Foto: PR

Kategorien: