Deos und Antitranspirante im Redaktionstest

deos und antitranspirante im redaktionstest
Antitranspirant- und Deo-Test
Foto: Thinkstock

Deos und Antitranspirante 2013

Wirksame Deos oder Antitranspirante sind ein absolutes Muss! Es soll nicht nur vor Schweiß schützen, sondern unsere Achseln auch sanft pflegen, angenehm duften und keine Flecken auf unserem Lieblingskleid hinterlassen. Wir haben fünf verschiedene Pflegeprodukte für Sie getestet.

Wir lieben den Sommer! Nur einen winzigen Nachteil hat die wärmste Zeit des Jahres: Bei hohen Temperaturen oder in stressigen Situationen kommt man schnell mal ins Schwitzen . Das soll man aber bitteschön auf keinen Fall sehen – und erst recht nicht riechen! Zum Glück kann ein gutes Deo oder Antitranspirant Sicherheit geben und frau ein angenehmes Frischegefühl unter die Achseln zaubern.

Doch welches Deo oder Antitranspirant ist das richtige? Die Auswahl an Pflegeprodukten für die Achseln ist riesig: Viele nutzen am liebsten Roll-on-Deos, deren samtig-weiche Flüssigkeit effektiv schützt und gleichzeitig die Achselhaut pflegt. Alternativ schwören andere auf das klassische Deo-Spray. Wer sehr stark schwitzt, greift oft zum Antitranspirant, das die Poren unter den Armen schließt und so das Schwitzen gleich komplett verhindern soll.

Wir haben ein paar Exemplare dem Stress- und Hitzetest unterzogen! Fünf Produkte wurden auf Wirksamkeit, Pflegeeffekt und Duft getestet. Unser Antitranspirant- und Deo-Test hat uns ganz schön ins Schwitzen gebracht! Ob man uns das jedoch angemerkt hat, erfahren Sie auf den nächsten Seiten.

Zuverlässiger Frischmacher für Sensibelchen

Sommer, Sonne, Sonnenschein – da ist ein zuverlässiges Antitranspirant ein wichtiger Begleiter in der Handtasche. Meine Anforderung an das Frische-Must-have: lange Wirksamkeit, keine Inhaltsstoffe, die meine empfindliche Haut reizen, und bloß keine Rückstände auf dem sommerlichen Outfit. All das verspricht das „Sensibio Anti-Transpirant“ von Bioderma. Mal sehen, was es hält?!

Anwendung: Der Roll-on ist handlich und passt in jede Handtasche, das ist schon mal ein Pluspunkt. Das Antitranspirant lässt sich angenehm einfach auftragen, ohne dabei auszulaufen oder feuchte Spuren zu hinterlassen. Der Geruch ist dezent frisch und unaufdringlich, so mag ich es.

Wirksamkeit: In Sachen Frische hält das Produkt, was es verspricht: Selbst bei sommerlichen Temperaturen und im größten Stress gibt es mir ein angenehm frisches Gefühl. Meine Haut reagiert ganz entspannt darauf, was ich laut Hersteller dem patentierten Bioderma Toléridine-Komplex zu verdanken habe, der die natürliche Toleranzschwelle empfindlicher Haut erhöhen und Reizungen vorbeugen soll. Und von unschönen Rückständen auf der Kleidung keine Spur!

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der 50-Milliliter-Roll-on kostet um 10 Euro. Verglichen mit anderen Produkten mag das auf den ersten Blick vielleicht teuer wirken, aber dafür kann man sich auf das Produkt wirklich verlassen und es ist gut verträglich.

Mein Fazit: Das „Sensibio Anti-Transpirant“ von Bioderma erfüllt all meine Erwartungen. Es ist zuverlässig, antibakteriell, hypoallergen und enthält weder Alkohol noch Konservierungsstoffe. Zudem hinterlässt es keine weißen Flecken. Die versprochene 24-Stunden-Wirksamkeit möchte ich aber dennoch lieber nicht testen.

Text: Dorothee Seubert

Sportliches Deo im Einsatz

Die Temperaturen steigen und ich brauche eine Abkühlung! Damit ich mir einen faulen Nachmittag am See auch wirklich verdient habe, lege ich den Weg dorthin mit dem Rad zurück. Um ohne eklige Schweißflecken anzukommen, teste ich das „Fun Sensation Perfumed Deo“ von Adidas. Sprühen, fertig, los!

Anwendung: Zugegeben, ich bin ein absoluter Roll-On-Fan. Leider gibt es das „Fun Sensation“ nur als Spray. Trotzdem gefällt mir die Dose optisch schon mal sehr gut mit ihrem korallfarbenen Verlauf und den apfelgrünen Akzenten. Praktisch anzuwenden ist das Spray obendrein. Anti-Rutschpunkte am Druckkopf sorgen dafür, dass auch schwitzende Hände nicht abrutschen.

Wirksamkeit: Das Spray sorgt bei der Anwendung für einen sofortigen Cooling- und Trocken-Effekt! Nun liegt der fruchtig-süße Duft des Deos in der Luft. Laut Hersteller riecht „Fun Sensation“ nach Himbeere, Pfeffer, Zitrone und Litschi. Klingt lecker, ist meiner Meinung nach aber etwas zu süß und intensiv. Nach der ersten Duftwolke bleibt aber nur noch eine dezente Note zurück.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Deo-Spray kostet um 2,20 Euro und hat damit einen super Preis! Denn es tut, was es tun soll: Nach einer Stunde auf dem Rad bei 30 Grad im Schatten zeigt sich zwar die ein oder andere Schweißperle auf meiner Stirn – aber nicht auf meinem T-Shirt!

Mein Fazit: Meinen Geschmack trifft der Duft des „Fun Sensation“-Deo von Adidas leider nicht. Da ich generell geruchsneutrale Deos bevorzuge, riecht mir das Adidas-Deo zu süß. Doch das ist eben eine Frage der persönlichen Vorliebe. Auf ganzer Linie überzeugt hat mich dagegen die Wirkung des Deos: Nicht nur auf der Radtour, auch im schwülen Büro und in der vollgepackten U-Bahn kann sich das Testergebnis sehen lassen.

Text: Anika Baldzun

Stress-Test für die Achseln

Stress lass nach! Und ehrlich gesagt stressen mich extreme Sommertemperaturen schon sehr. Man fühlt sich klebrig und ist leicht genervt. Die erste Hitzewelle haben wir in München dieses Jahr gerade erst hinter uns gebracht und ich konnte das „Stress Protect 48 h Deo“ von Nivea einem echten Stress-Test unterziehen.

Anwendung: Morgens nach dem Duschen rolle ich wie gewohnt mit dem handlichen Deoroller die milchige Textur unter die Arme. Den dezenten melonig-frischen Geruch finde ich dabei sehr angenehm. Danach sollte man schon so fünf Minuten warten, bevor man in seine Kleidung schlüpft, ich hab mir einmal unschöne Deoflecken auf eine Bluse verursacht.

Wirksamkeit: Das Novum bei diesem Antitranspirant soll sein, dass es nicht nur Hitze-Schwitzen, sondern auch Stress-Schweiß meistern kann. Mir setzen eigentlich meistens die Temperaturen zu. Der enthaltene Antitranspirant-Komplex inklusive Zink soll aber auch die Stresshormone in Schach und so die Achseln trocken halten – ganz ohne Alkohol. Avocadoöl pflegt gleichzeitig die Haut und diesen Pflegeeffekt schätze ich sehr!

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der grundsolide Schutz für um 2,30 Euro für den 50-ml-Roll-on – da kann man wirklich nicht meckern. Finde ich fair!

Mein Fazit: Mir ist bei einem Deo vor allem wichtig, dass ich nicht das Gefühl haben möchte, ich könnte riechen. Ob in stressigen Momenten oder bei Hochsommerklima, ich möchte nicht heiß laufen - die Ursache ist nebensächlich. Und das hat das Stressschutz-Deo sehr gut gemeistert. Ich habe mich damit gut gepflegt gefühlt und nehme das Anti-Stress-Deo nun in meine Beauty-Basic-Sammlung auf.

Text: Melanie Gutbier

Der Duft nach Sommer

Seit Jahren benutze ich Sprays und bin zwar nicht wirklich unglücklich über ihre Wirksamkeit, aber auch nicht unbedingt zufrieden. An Roll-ons habe ich mich trotzdem noch nicht getraut. Da kommt der Deo-Test genau richtig. Ich habe mir sofort den „Body lind-Roll-on Deo-Balsam“ von Annemarie Börlind geschnappt und freute mich ihn auszuprobieren.

Anwendung: Der milchige Balsam lässt sich gut unter den Achseln auftragen und zieht schnell ein. Die natürlichen Inhaltstoffe wie Mandelöl und Aloe Vera duften angenehm leicht und blumig. Das Problem vieler Deos, dass sie Spuren an den Oberteilen hinterlassen, gibt’s hier nicht. Ein kleines Manko finde ich aber: Das Fläschchen ist nach nur zwei Wochen Anwendung schon fast halb leer.

Wirksamkeit: Laut Hersteller ist der Roll on Deo Balsam so mild, dass er auch nach der Enthaarung verwendet werden kann. Und das stimmt, ich bin begeistert! Meine Achseln fühlen sich gepflegt an, und sind vor allem eins: trocken! Da ich aber nicht der Typ bin, der schnell ins Schwitzen kommt, kann ich nicht beurteilen, ob die 24-Stunden-Wirkung wirklich hält, was sie verspricht.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Für 11 Euro ist der 50 Milliliter Roll on absolut kein Schnäppchen. Man sollte aber bedenken, dass er nach den Richtlinien von BDIH und EcoControl zertifiziert wurde und nur in Parfümerien, Reformhäusern und ausgewählten Apotheken erhältlich ist.

Mein Fazit: Ich habe mein neues Lieblingsdeo gefunden. Leider nicht ganz günstig, aber es ist jeden Cent wert. Es riecht so angenehm dezent nach Sommer, überdeckt oder vermischt sich dabei aber nicht mit dem Geruch meines Parfüms. Der Balsam verwöhnt meine, vom Rasieren beanspruchte, Haut unter den Achseln perfekt. Sie fühlt sich weicher und gepflegter an.

Text: Kathrin Hillenbrand

Frischer Duft und sanfte Pflege

Ein gutes Deo ist ein absolutes Muss! Deshalb sind meine Erwartungen an das „Go Fresh“-Deo von Dove auch ziemlich hoch: Vor allem im Sommer will ich mich darauf verlassen können, dass der Schutz den ganzen Tag über hält – und darüber hinaus angenehm duftet und meine Haut sanft pflegt . Vor allem nach dem Rasieren ist die Haut unter den Armen sehr empfindlich, deshalb hat das ein oder andere Deo durchaus schon einmal kleine Irritationen bei mir ausgelöst. Weil ich das vermeiden will, greife ich zum „Go Fresh“-Deo von Dove, das sanfte Pflege ganz ohne Alkohol verspricht.

Anwendung: Wie versprochen, pflegt das Deo mild die Achselhaut , denn es enthält die bewährte ¼ Pflegecreme der Marke. Auch auf frisch rasierte Achseln aufgetragen, irritiert es die Haut kein bisschen. Im Gegenteil: Das Auftragen des Deos bewirkt sogar eine leichte Kühlung , was einen beruhigenden, erfrischenden Effekt auf die Haut hat.

Wirksamkeit: Bereits beim Öffnen des Roll-On-Deos steigt mir ein herrlich fruchtiger Duft entgegen, den ich glatt als Parfüm tragen würde. Lecker! Der Duft ist ziemlich intensiv und den ganzen Tag über präsent, was ich persönlich sehr angenehm finde – so weiß ich wenigstens, dass das Deo noch hält. Wen es stört, wenn sich Parfüm – und Deoduft vermischen, könnte der exotische Duft aus Granatapfel- und Zitronenverbenen stören.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Bei einem Preis von um 3 Euro für 50 ml kann man nicht meckern. Das Deo schützt langanhaltend, ist sanft zur Haut und verströmt einen frischen Duft. Was will man mehr?

Mein Fazit: Das „Go Fresh“-Deo von Dove hat mich überzeugt. Sanfte Pflege, die selbst empfindliche Haut gut verträgt, langer Halt – und ein zugegebenermaßen intensiver, aber leckerer Duft! Einziger Haken: Wer neutrale Düfte bevorzugt, wird seine Probleme mit dem exotischen Duft dieses Exemplars haben.

Text: Catherina Kaiser

Beauty: Mehr Redaktionstests auf SHAPE Online >>

Kategorien: