Der beste Schlank-Eintopf aller Zeiten!

eintopf
Die Kombination aus sattmachendem Eiweiß, immunstärkendem Gemüse und aromatischen Fatburnern versorgt kurbelt den Stoffwechsel aktiv an.
Foto: fotolia

Suppendiät

Ein warmer Eintopf ist an ungemütlichen Tagen das allerbeste Rezept gegen den Winterfrust! Aber es kommt noch viel besser: Wir machen uns den Gute-Laune-Eintopf jetzt gleich doppelt zunutze. Die Kombination aus sattmachendem Eiweiß, immunstärkendem Gemüse und aromatischen Fatburnern versorgt uns mit allen wichtigen Vitaminen und kurbelt gleichzeitig den Stoffwechsel aktiv an.

Kochen Sie sich doch mal Ihren eigenen Eintopf und genießen ihn an zwei Tagen der Woche, jeweils mittags und abends. Für etwas Abwechslung sorgen unsere Eintopf-Einlagen mit Schlank-Effekt. Achten Sie aber darauf, dass eine Portion die Kalorienmenge von 500 nicht überschreitet. Zum Frühstück liefern wir Ihnen drei Ideen für einen kraftvollen Start in den Tag. Den Rest der Woche empfehlen wir eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Versuchen Sie, diesen Ablauf mindestens vier Wochen durchzuhalten. Dann können Sie sich über einen Gewichtsverlust von bis zu fünf Kilo freuen.

Grundrezept Eintopf

Zutaten für 2 Tage à 2 Personen

1 Zwiebel, 2 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter, 2 Gewürznelken, 800 g Suppenfleisch vom Rind, Salz, 300 g Knollensellerie, 5 Möhren, ½ Brokkoli, 1 Glas Maiskolben, 5 Schalotten, 1 EL Öl, 250 g Nudeln (z. B. Linguine)

Zubereitung

Zwiebel halbieren, auf der Schnittfläche anrösten. Gewürze in ein Teesieb geben. Fleisch mit ca. 3 Liter Wasser, Zwiebel, Salz und Gewürzen aufkochen, ca. 2 Stunden köcheln. Sellerie und 2 Möhren würfeln, ca. 30 Minuten vor Garende zugeben. Brokkoli in Röschen teilen. Maiskolben halbieren. 3 Möhren in Streifen schneiden. Gemüse bissfest garen. Schalotten in Ringe schneiden, in Öl dünsten. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Fleisch aus der Suppe nehmen, in Scheiben schneiden. Brühe abseihen, mit Nudeln, Gemüse, Fleisch und Schalotten anrichten.

1. Erbsen

In den kleinen Hülsenfrüchten stecken jede Mange sättigende Ballaststoffe, ca. 10 kcal/EL

2. Paprika

Die Kombination aus Betacarotin und Vitamin C stärkt unsere Abwehr und verleiht Frische, ca. 17 kcal/100 g

3. Chinakohl

Volle Vitamin-Power bei nur 13 Kalorien pro 100 Gramm - ab in die heiße Suppe mit dir

4. Erdnüsse

Nüsse bieten nicht nur ein tolles Aroma, sie liefern auch gesunde Fette und regulieren den Appetit, ca. 80 kcal/EL

5. Lauchzwiebeln

Senföle aus Lauchzwiebeln, Schalotten und Co. wirken entgiftend und aktivieren den Fettabbau, ca. 10 kcal/Lauchzwiebel

6. Chili

In der scharfen Schote sind Schwefelverbindungen wie das Allicin, welches den Stoffwechsel pusht, ca. 15 kcal/Schote

7. Tatarbällchen

Im Gegensatz zu gemischtem Hackfleisch ist Tatar sehr fettarm und um einiges proteinreicher, ca. 40 kcal/Bällchen

8. Hähnchenwürfel

Essenzielle Aminosäuren aus dem Geflügel dienen als Bausteine für den Muskelaufbau, ca. 30 kcal/Würfel

9. Eierstich

Der Eierstich liefert uns hochwertiges Eiweiß - wir bleiben lange satt und steigern den Grundumsatz, ca. 30 kcal/EL

Schlank-Eintopf: Frühstücksideen

Amaranth-Hafer-Müsli

5 EL kernige Haferflocken, 1 EL geschroteter Leinsamen und 200 ml Orangensaft mischen, 45 Minuten einweichen. 20 g Haselnüsse und 20 g Mandeln hacken. Mit 150 g Magerquark und Flockenmischung verrühren. 1 Apfel klein schneiden. Alles mischen und mit 1 EL Puffamaranth bestreuen. Ca. 320 Kalorien

Rührei mit Tomaten und Paprika

1 Tomate überbrühen, häuten und in Würfel schneiden. 1 Paprika würfeln. ½ Zwiebel ebenfalls würfeln. 50 g Schafskäse abtropfen und würfeln. 1 EL Öl erhitzen, Zwiebel zugeben, glasig dünsten. Paprika und Tomate zufügen. 1 Ei mit dem Käse verquirlen und zum Gemüse geben. Zum Rührei braten. Ca. 220 Kalorien

Ciabatta mit Schinken und Artischocken

1 EL Crème fraîche und 1 TL Basilikumpesto verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1 Artischockenherz in Spalten schneiden. 1 Ciabattabrötchen halbieren und die Hälften mit Pestocreme bestreichen. Ciabattahälften mit je 2 Scheiben Parmaschinken belegen. Artischockenspalten und übriges Pesto darauf verteilen, mit grobem Pfeffer bestreuen. Ca. 370 Kalorien

Kategorien: