Der Fotobeweis: Unperfekte Gesichter sind viel schöner

symmetrie schoenheit fotogr

Foto: Alex John Beck

Von wegen Symmetrie macht schön

Je symmetrischer ein Gesicht, desto schöner sieht es aus - dachten wir bisher. Doch zwei Foto-Künstler beweisen uns jetzt auf beeindruckende Weise das Gegenteil.

Egal, wo wir hinschauen - von Werbeplakaten, TV-Spots und Bannern strahlen uns perfekte Gesichter entgegen. Allgemein sagt die Wissenschaft: je symmetrischer ein Gesicht geschnitten ist, also je ebenmäßiger auf beiden Gesichtshälften, desto attraktiver empfinden wir den Menschen. Doch die beiden Fotografen Alex John Beck und Eray Eren treten völlig zufällig und unabhängig voneinander den Gegenbeweis an. Denn asymmetrische Gesichter wirken keinesfalls unattraktiv, sondern wesentlich natürlicher und spannender als symmetrische.

Der türkische Fotograf Eray Eren hat unterschiedliche Menschen fotografiert. Ganz links zeigt er uns das natürliche Gesicht des Menschen mit all seinen asymmetrischen Zügen. Das mittlere Foto hat der Künstler bearbeitet. Es zeigt, wie das Gesicht aussehen würde, wenn es symmetrisch aus der linken Hälfte des Gesichts bestehen würde. Bild Nummer drei ganz rechts zeigt ein Gesicht, aus der gespiegelten rechten Gesichtshälfte.

Fotos: Eray Eren

Schnell wird klar: Irgendwie verlieren die gespiegelten Gesichter an Faszination. Ja, sehen zum Teil geradezu grotesk aus, in ihrer Symmetrie. Die natürlichen hingegen, gewinnen unglaublich an Attraktivität. Sie sehen viel natürlicher aus und lassen den abgebildeten Menschen wesentlich schöner wirken. Und was lernen wir daraus? Lernt eure leicht krumme Nase, die schiefe Augenbraue oder den ungleichen Mund zu lieben! Denn sie machen euch einzigartig und interessant...

Mehr ausdrucksstarke Bilder von Eray Eren gibt's hier zu bewundern.

Der niederländisch-amerikanischen Künstler Alex John Beck hat sich ebenfalls mit der Symmetrie von Gesichtern in seinem Fotoprojekt "Both Sides of“ beschäftigt. Um zu beweisen, dass die weitläufige Meinung zur Symmetrie von Gesichtern völliger Quatsch ist, spiegelte er dafür ebenfalls die Gesichtshälften seiner Modelle - mit erstaunlichem Ergebnis...

Fotos: Alex John Beck

Sehen Sie auch gerade zwei sehr ähnliche aber doch völlig unterschiedlicher Gesichter an? Wie die "Original-Gesichter" aussehen enthält uns der Künstler bei seinem Projekt leider vor. Trotzdem macht es auf überraschende Weise deutlich, wie unterschiedlich ein Gesicht aussehen kann, wenn man eine Hälfte davon spiegelt. Wie toll, dass Schönheit immer noch bekanntlicher Weise im Auge des Betrachters liegt.

Übrigens: Wer mehr Fotokunst von Alex John Beck sehen will, schaut am besten auf seiner Homepage oder bei Instagram vorbei.