Der G-Punkt: Die besten Tipps zum Höhepunkt

der g punkt b
So macht das Sexleben richtig Spass.
Foto: © BartekWardziak / iStockphoto

Der Mega-Höhepunkt

Gibt es ihn? Gibt es ihn nicht? Und wenn ja, wo liegt er denn nun eigentlich? Seit Jahrzehnten ist der G-Punkt das Mysterium der weiblichen Sexualität.

Der G-Punkt oder auch Gräfenberg-Zone genannt, wurde 1950 nach dem deutschen Arzt Ernst Gräfenberg benannt.

Die Frauen, die ihn bei sich entdeckt haben, schwärmen von Multiplen Orgasmen, die ihnen alle Sinne raubten.

Und das beste kommt erst noch: je älter Frauen werden, desto intensiver der Sex. Denn die Intensivität der G-Punkt-Orgasmen wird durch das Östrogen-Hormon gesteuert. Für Frauen U30 kann es jedoch etwas schwieriger sein ihn zu erreichen.

Das liegt an der Vaginalschleimhaut, die durch den hohen Östrogenspiegel bei jungen Frauen noch zu dick ist, um eine direkte Stimulation der G-Punkt Nerven zu ermöglichen. Doch auch schon viele Jüngere berichten von einer sehr intensiven Erfahrung.

Ob sie den G-Punkt nun sofort finden oder nicht- es macht auf jeden Fall Spaß danach zu suchen...

Klicken Sie sich durch unsere Galerie und erfahren, wie Sie zum Super-Orgasmus kommen.

Kategorien: