Der perfekte Handjob: So legen Sie richtig Hand an

der perfekte handjob so legen sie richtig hand an
Handjob
Foto: Thinkstock

Handjob: Alles was man wissen muss

Männern lieben den Handjob! Wir verraten, wie FRAU richtig Hand anlegt, um den Liebsten dank sexy Handarbeit glücklich zu machen. Egal ob als sexy Vorspiel, spontaner Quickie oder genussvolle Hauptattraktion: hier finden sie die richtige Technik.

Der Handjob fristet meist ein Dasein als der vernachlässigte Bruder des angesagten Blowjobs. Schluss damit! Wer weiß, wie man seine Hände richtig einsetzt, kann dem Mann damit ein extrem lustvolles Sex-Erlebnis bereiten. Wir verraten die besten Tipps und Tricks, mit denen der perfekte Handjob garantiert gelingt.

Die perfekte Handjob-Position

Erst mal sollten Sie natürlich selbst in einer entspannten Position sein. Schließlich wollen Sie während des Handjobs keinen Krampf bekommen, oder? Nichts ist fieser als ein unterbrochener Höhepunkt, Ladies! Also: Locker machen und bequem hinsetzen oder knien.

Was uns zu Punkt zwei führt: Man kann sich vor, aber auch hinter dem Mann positionieren. Am besten fragen Sie ihren Liebsten, welche Position ihm lieber ist. Oder probieren Sie beides aus.

 Handjob: Hart oder Zart?

Beherzt zugreifen, liebe Damen! Die meisten Frauen haben beim Handjob Angst, am Penis ihres Partners etwas kaputt zu machen. Müssen Sie nicht, sie dürfen sein bestes Stück ruhig etwas fester anfassen.

Beliebt bei vielen Herren ist etwas mehr Druck hin zur Penisspitze. Grundsätzlich gilt: Fragen Sie ihren Liebsten was sich für ihn gut anfühlt. Und falls er stöhnt und genüsslich die Augen schließt, erübrigt sich die Frage sowieso.

Rhythmus beim Handjob

Ein bisschen Rhythmusgefühl sollte man beim Handjob schon haben. Schnell ist nicht gleich lustvoll! Achten Sie darauf, das Tempo langsam zu steigern und fließende Handbewegungen zu machen. Und drosseln Sie kurz vor Schluss ruhig nochmal das Tempo – das steigert seine Lust im Finale.

Wir haben zwei Hände – nutzen Sie sie! Statt nur langweilig von oben nach unten zu schrubben, kann man den Partner sinnlich mit zwei Händen verwöhnen. Lassen Sie eine Hand von der Peniswurzel langsam zur Spitze gleiten. Wenn die eine Hand oben ist, legen sie direkt mit ihrer anderen Hand los. Diese rhythmische Bewegung wird ihn wahnsinnig machen.

 

Gleitmittel beim Handjob

Hilfsmittel beim Sex sind erlaubt, auch beim Handjob. Um die Berührung intensiver zu machen und die Empfindsamkeit seines Penis´ zu steigern, können Sie zu Gleitgel oder Massageöl greifen. Man macht sich selbst den Job dadurch etwas einfacher und erhöht den Genusswert für den Partner locker um ein paar Ecken. Denn dank Gleitmittel wird aus trockener Handarbeit ein feucht-sinnliches Sex-Erlebnis.

Handjob – eine Frage des Multi-Tasking

Frauen sind Weltmeister im Multi-Tasking – warum also nicht auch beim Handjob? Nicht nur der Penis sollte während der Hand-Session verwöhnt werden, auch der Rest des Genitalbereichs freut sich über Streicheleinheiten.

Man kann zum Bespiel die Hodensäcke oder auch den Damm (Bereich zwischen Hoden und Anus) sanft massieren.

Wem das jetzt alles zu technisch klingt, keine Panik: Sie müssen das nicht alles auswendig lernen. Hauptsache, Sie und ihr Partner gehen unverkrampft an den Handjob ran und haben Spaß dabei, alles andere findet sich von selbst. Denn gerade beim Sex gilt das Motto: Probieren geht über Studieren!

Noch mehr Tipps wie man beim Sex richtig Spaß haben kann, gibt es Hier auf JOY Online >>

Kategorien: