Sex-TippsDer perfekte Handjob: So legst du richtig Hand an

Inhalt
  1. Sorge für entspannte Stimmung
  2. Die perfekte Handjob-Position
  3. Mag dein Mann Fesseln?
  4. Handjob: Hart oder Zart?
  5. Rhythmus beim Handjob
  6. Gleitmittel beim Handjob
  7. Handjob – eine Frage des Multi-Tasking
  8. Sextoys für den Extra-Kick beim Handjob

Männern lieben den Handjob! Ob als sexy Vorspiel oder Quickie: Wie du am besten Hand anlegst, um ihn mit sexy Handarbeit glücklich zu machen. 

Ein leidenschaftlicher Handjob kann ein super Ersatz für Sex sein!
Ein leidenschaftlicher Handjob kann ein super Ersatz für Sex sein!
Foto: iStock

Der Handjob ist beim Sex nicht ganz so angesagt wie der Blowjob. Schade! Denn wer weiß, wie man seine Hände richtig einsetzt, kann dem Mann damit ein extrem lustvolles Sex-Erlebnis bereiten.

Die besten Tipps und Tricks, mit denen der perfekte Handjob garantiert gelingt.

 

Sorge für entspannte Stimmung

Dreh das Licht runter, führe deinen Mann mit einem verführerischen Blick Richtung Bett oder Couch. Oder stell spontan die Herdplatten aus, wenn er kocht und wandere dann mit deinen Fingerspitzen Richtung Reißverschluss. Flüstere ihm zu, wie gut er aussieht und wie scharf sein Anblick dich macht ...

 

Die perfekte Handjob-Position

Wähle eine entspannte Positon für dich, damit du während des Handjobs keinen Krampf bekommst. Nichts ist fieser als ein unterbrochener Höhepunkt! Locker machen und bequem hinsetzen oder knien. Du kannst dich auch vor oder hinter ihn stellen. Ein zärtlicher Griff um seine Hüfte und eine Hand, die sich selbstbewusst um seinen Penis schließt ... da wird sich kein Mann wehren. 

 

Mag dein Mann Fesseln?

Wenn er es liebt, beim Sex dominiert zu werden, fessle seine Hände mit einem schönen Satinband oder gepolsterten Handschellen und verbinde ihm die Augen. Wenn er nicht weiß, was kommt, erlebt er einen erotischen Kick, sobald er deine Hände auf seiner empfindlichen Haut spürt. Besonders wenn er nichts sehen kann, wird das seine Sinne extrem schärfen und für sexuelle Stimulation sensibilisieren.

 

Handjob: Hart oder Zart?

Die meisten Frauen haben beim Handjob Angst, am Penis ihres Partners etwas kaputt zu machen. Brauchst du nicht haben, du darfst sein bestes Stück ruhig etwas fester anfassen. Wie bei den Frauen gilt: sachte starten, dann die Intensität deutlich steigern, wenn beim Partner eine steigende Erregung zu bemerken ist. Lustvolles Stöhnen, liebevolle Blicke? Dann ruhig etwas mehr Druck machen! Beliebt bei vielen Männern ist etwas mehr Druck hin zur Penisspitze. Auch sehr schön: Mit der Fingerspitze entlang der Raphe, der senkrechten Linie von den Hoden bis zur Eichel, bis zur Spitze streichen!

 

Rhythmus beim Handjob

Schnell ist nicht gleich lustvoll! Achte darauf, das Tempo langsam zu steigern und fließende Handbewegungen zu machen. Und drossle kurz vor Schluss ruhig nochmal das Tempo – das steigert seine Lust im Finale.

Nutze beide Hände! Statt nur von oben nach unten zu schrubben, kann man den Partner sinnlich mit zwei Händen verwöhnen. Lasse eine Hand von der Peniswurzel langsam zur Spitze gleiten. Wenn die eine Hand oben ist, lege direkt mit der anderen Hand los. Diese rhythmische Bewegung wird ihn wahnsinnig machen.

 

Gleitmittel beim Handjob

Erotische Hilfsmittel beim Sex sind absolut erlaubt, auch beim Handjob! Um die Berührung intensiver zu machen und die Empfindsamkeit seines Peniszu steigern, nimm gerne etwas Gleitgel oder Massageöl dazu. Dank des Gleitmittels wird aus trockener Handarbeit ein feucht-sinnliches Sex-Erlebnis. Besonders raffiniert: Gleitgele für sie und ihn, die spannende Effekte bieten, etwa überraschende Wärme, ein Prickeln oder einen besonderes schönen Duft. Orgasmusverstärker ist das Stichwort dazu!

 
 

Handjob – eine Frage des Multi-Tasking

Nicht nur der Penis möchte bei der Hand-Session verwöhnt werden, auch der Rest seines Genitalbereichs freut sich über Streicheleinheiten. Gerade der Hoden oder auch der Damm, also der Bereich zwischen Hoden und Anus, liebt sanfte Berührungen, Kraulen, Drücken, sachte Küsse ...

 

Sextoys für den Extra-Kick beim Handjob

Wenn du deinen Handjob mit etwas Technik außergewöhnlich gestalten möchtest, kannst du deinen Mann jetzt auch mit speziellen Sextoys überraschen. Ob der Eichelschmeichler Cobra Libra oder Tenga Eggs - sie alle sind wirklich spannende Toys für mehr Abwechslung beim Sex und verwöhnen seinen Penis mit Druckwellen, stimulierenden Noppen oder spannender Kühle! Eigentlich sind sie eher für den Solo-Sex konzipiert, aber es spricht ja nichts dagegen, seinen Mann ab und zu mit einer wirklich überraschenden Berührung zu begeistern - besonders wenn man selbst gerade keinen Sex haben mag, etwa weil man seine Tage hat.

Extra-Tipp von der Redaktion zum Eichelschmeichler: Ordentlich Gleitgel in das Toy hineinpacken und sexy Musik auflegen!

 

Auch interessant:

14 Dinge, die Frauen sich beim Sex von Männern wünschen

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: