Der perfekte Hüftschwund

hueftetitel
Endlich sitzt die Jeans wieder!
Foto: iStock

Warum du ab 40 wieder in deine Jugend-Jeans passt

Wenn mit dem Einsatz der Pubertät die Hüfte in die Breite geht, beginnt das große Nörgeln der Frauen. Eine Schweizer Studie hat nun herausgefunden, dass die Breite der Frauenhüften mit dem Alter variieren

Demnach regelt die Natur von ganz alleine, wann unser Becken breiter zu sein hat und wann es wieder schrumpfen kann. In der fruchtbarsten Lebenszeit, zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr, erreicht das Becken seine maximale Breite.

Verantwortlich dafür sind die Hormone (vor allem die weiblichen Sexualhormone Östrogene) , die dafür sorgen, dass uns dadurch die Geburt erleichtert wird, wie Forscher der Universität Zürich in ihrer Studie nun heraus fanden. Untersucht wurden 275 gesunde Menschen bis 95 Jahren.

Die gute Nachricht: Zwischen dem 40. und 45. Lebensjahr wird unsere Hüfte wieder schmaler - und nimmt eine 'männlichere' Beckenform an.

Was passiert bei dieser Metamorphose unseres Beckens? Zwischen unserem 15. und 25. Lebensjahr verlagert sich das Kreuzbein und unsere Sitzbein-Schabein-Region, wobei die Abstände zwischen den Hüftpfannen immer breiter werden. Erst mit den Wechseljahren stagniert das Hüft-Wachstum, bis es sich nach und nach wieder zurück entwickelt.

Ob eine Frau nun ein Kind, mehrere oder keins bekommen hat, hat der Studie zufolge keinen Einfluss auf die Form des Beckens.

(ww7)

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What's App Newsletter

Zum Weiterlesen:

So peppst du alte Jeans auf

Wofür die kleine fünfte Tasche in der Jeans gedacht ist

Der Vagina-Wandel im Laufe der Jahre

Wie sich dein Busen mit der Zeit verändert

 

Kategorien: