Der perfekte Mann: Das passt doch nie und nimmer!

der perfekte mann das passt doch nie und nimmer
Der perfekte Mann
Foto: Thinkstock

Offenheit für Mr. Right

Wir Frauen haben seit Teenie-Tagen den perfekten Mann im Kopf. Dabei wäre es viel schlauer, mit einem glücklich zu werden, den es in der Realität tatsächlich gibt – findet JOY-Autorin Kira Brück.

Genaue Vorstellungen

Frauen sagt man nach, sie wüssten nicht, was sie wollen. Meistens stimmt das auch. Kleines Schwarzes oder heißes Rotes? Haare wieder abschneiden oder doch lieber wachsen lassen? Aber bei Kerlen, da wissen wir ganz genau, was wir wollen ... Meine Single-Freundinnen sind derzeit auf der Suche nach Männern, die man in fünf Kategorien einteilen kann:

1. Der Hipster mit cooler Frise, gutem Musikgeschmack und Skateboard.

2. Der Alternative, der die Berge liebt und Lehramt studiert.

3. Der Schnösel mit schniekem Outfit, Porsche und Golfhandicap.

4. Der Intellektuelle, der geistig überlegen, belesen und politisch interessiert ist.

5. Der Sportliche, der ständig joggt und tolle Muskeln hat.

Die zwölf heißesten Männermodels in unserer Galerie entdecken:

Verrückte Checkliste

Meine Freundin Saskia zum Beispiel glaubt, nur der Schnösel könne sie glücklich machen. Fragen Sie mich nicht, warum! Das wirklich Verrückte daran ist aber: Ihre Checkliste mit den Voraussetzungen, die er unbedingt erfüllen muss, ist so detailliert, dass sie letztens einen gut aussehenden Segler mit hochgestelltem Hemdkragen und Hermès-Gürtel sofort abblitzen ließ – nur weil der Gute läppische zwei Zentimeter zu klein für ihren Geschmack war.

ZWEI Zentimeter! Ein Einzelfall? Von wegen! Die meisten anderen Mädels in meiner Clique sind gerade genauso rigoros. Alter, Größe, Beruf, Freundeskreis – alles muss exakt so sein, wie es sich die Damen auf ihrer kleinen Wunschliste notiert haben. Übrigens: Ich war keine Spur besser, wollte seit jeher einen Kerl aus Kategorie 2 (Der Alternative), der außerdem reiten kann. Dann war ich tatsächlich mal mit einem zusammen, der be-ruflich etwas mit Pferden machte – und es hat trotzdem nicht funktioniert.

Der perfekte Kerl?

Aus einer Laune heraus gab ich irgendwann einem Typen eine Chance, der so ziemlich keines meiner Kriterien erfüllte. Er war jünger, eher ruhig, nicht wirklich größer als ich und kam auch noch aus schwierigen familiären Verhältnissen. Aber wissen Sie was: Obwohl meine Checkliste diese Beziehung nie genehmigt hätte, macht mich dieser Kerl bis heute glücklicher als alle anderen zuvor. Für mich DER Beweis, dass der superperfekte Mann nur in unseren Köpfen existiert.

Und unter uns: Hätten Kerle so eine bescheuerte Liste, wären wir alle Singles. Weil die dann nämlich ausnahmslos mit schwedischen Models oder rassigen Latinas zusammen wären. Daher meine dringende Bitte an Sie: Schaffen Sie Ihre Männer-Checkliste ab, lassen Sie die Kerle doch erst mal auf Sie zukommen und ziehen Sie erst dann Bilanz. Haken dran – versprochen?

Beziehungstipps finden Sie hier >>

Kategorien: