Der späte Sieg über die Rivalin

ulla kock h
Nach sieben Jahre Ehe haben sich Ulla Kock am Brink und ihr Mann Theo Baltz getrennt.
Foto: Getty Images

Trennung

Vorbei das Glück, für das sie alle Schmach der Öffentlichkeit auf sich zogen. Erloschen die Gefühle, die den Liebes-Skandal des Jahres 2001 heraufbeschworen haben. Ulla Kock am Brink (48) und Theo Baltz (59) gehen nach sieben Jahren Ehe getrennte Wege.

Es ist immer traurig, wenn eine Beziehung scheitert, und jeder hat Mitgefühl mit dem Paar und hofft, dass der Trennungsschmerz bald vergehen mag. Das gilt auch für dieses Paar. Aber wer sich an die Anfänge dieser Liebe erinnert, dem mag der Gedanke kommen, dass hier wohl eine höhere Macht im Spiel war: War es die Rache des Schicksals?Es war ein Skandal von der Dimension eines antiken Dramas. Rivalität, Eifersucht, Ehebruch. Denn die Moderatorin verließ ja auch ihren Partner Alfred Bremm (59).Aber: Die Reue blieb aus, ein schlimmer Fehler, denn Ulla blieb für die Öffentlichkeit fortan die eiskalte Ehebrecherin. „Ich habe nichts verbrochen, ich habe mich nur verliebt“, rechtfertigte sie sich. Aber das Publikum stellte sich auf die Seite der Hintergangenen. Zumal man mit ansehen konnte, wie Sabine Christiansen der doppelte Betrug schmerzte.Statt Rache zu üben, setzte die TV-Unternehmerin klug auf ihr eigenes Glück. Ihr Polit-Talk erreichte Traumquoten, und in dem französischen Textil-Fabrikanten Norbert Medus (57) fand sie ihren Traummann. Für ihn verließ sie Job und Heimat, zog nach Paris um. Wo immer das Paar auftaucht, Sabine Christiansen wirkt überglücklich und schön wie nie. Ein strahlender Sieg über die einstige Rivalin.

Und die? Ulla Kock am Brink und Theo Baltz heirateten zwar 2003, aber um das Paar wurde es einsam. Die Society schnitt sie. Vielleicht schämten sie sich auch, ihr so schmachvoll errungenes Glück öffentlich zu leben. Beruflich ging es ebenfalls bergab. Die ZDF-Show „Cash“ wurde eingestellt, ihre Radiosendung auch. Es wäre kein Wunder, wenn das gesellschaftliche Abseits und die beruflichen Pleiten die Ehe belastet haben. Doch über die Gründe seiner Trennung schweigt das Paar.Jetzt ist der Mann weg, aber zumindest plant Ulla Kock am Brink auf SAT.1 eine neue Show: „Die perfekte Minute“ (ab 30. 4.). Und vielleicht schlägt sich das Schicksal nun auf ihre Seite. Sie hat für die verbotene Liebe gesühnt. Beste Voraussetzungen dafür, einen neuen Anfang zu wagen.

Kategorien: