Designer Valentino Garavani hasst die Achtziger Jahre

valentino garavani achtziger jahre
Bekennender 80er-Hasser: Valentino Garavani
Foto: Getty Images

"Es war fürchterlich..."

In einem Interview war Modeschöpfer Valentino überraschend ehrlich über sich und seine Leistungen als Designer. Welche Dekade er so richtig hasst, lesen Sie hier.

In der Interview-Reihe mit mehreren berühmten Mode-Persönlichkeiten hatte Design-Urgestein Valentino Garavani anscheinend nicht vor, ein Blatt vor den Mund zu nehmen. "In meinem ganzen Leben habe ich niemals, niemals so viel gesagt wie heute Abend. Ich werde jetzt auch verraten, welche Farbe meine Unterwäsche hat. " witzelte er.

Schön reden muss der 82-jährige Modeschöpfer nichts mehr. Schließlich blickt er auf eine bewegte Vergangenheit zurück, hat ein Modeimperium aufgebaut und einige der bedeutendsten Persönlichkeiten, darunter Jacki O., eingekleidet. Während er von seiner Arbeit eigentlich immer überzeugt war, gibt es doch ein Jahrzehnt, das ihm gar nicht zusagen will.

"Ich habe diese Kleider in den Achtzigern gehasst, sie hatten falsche Proportionen mit einer Schulterpartie, die überhaupt nicht passte. Sie waren alle fürchterlich, fürchterlich! Die Schuhe waren auch nicht gut - ich mochte das alles nie."

Hört sich an, als würden die Achtziger Valentino Garavani noch im Nachhinein zum Gruseln bringen - allein ist er damit aber sicher nicht...

Kategorien: