Deutsche sind beziehungsgebeutelte Valentinstagsmuffel

valentinstag liebeskummer h
Wir Deutsche hatten schon viel zu viel Liebeskummer - und haben darum keine Lust mehr auf den Valentinstag.
Foto: iStock

Wegen Liebeskummer keine Lust auf den Valentinstag

Nur ein Fünftel der Deutschen plant, den Valentinstag zu feiern. Wir haben zu oft Enttäuschungen in der Liebe erlebt und keine Lust mehr auf Liebeskummer oder teure Geschenke.

Nur etwa ein Fünftel der Deutschen plant, den Valentinstag zu feiern. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Online-Marktplatzes Rakuten.de. Die Ergebnisse zeigen die sensible Seite der sonst so sachlichen Deutschen.

Deutsche wurden schon oft in der Liebe enttäuscht

So unglücklich ist sonst niemand: In keiner anderen Nation der Befragung gaben die Menschen an, so viele schlechte Beziehungen oder unglückliche Trennungen erlebt zu haben, wie in Deutschland. Die Deutschen sind offenbar ganz besonders oft von Liebeskummer betroffen.

Zweisamkeit statt Geschenke

Vielleicht gerade weil die Deutschen schon so oft enttäuscht wurden, legen sie vergleichsweise wenig Wert auf materielle Güter am Tag der Liebenden. So wird in keiner anderen Nation so selten ein Geschenk zum Valentinstag erwartet, wie hier. Knapp ein Drittel der Befragten besteht sogar darauf, kein materielles Geschenk zu bekommen. Viel lieber wird der Valentinstag als Anlass genommen, besondere Momente miteinander zu verbringen.

Verruchtes zum Valentinstag

Wenn zum Valetinstag doch mal geshoppt wird, sind Dessous besonders beliebt. „Tatsächlich stellen wir in der Zeit vor dem Valentinstag vermehrte Bestellungen im Bereich Unterwäsche fest“, verrät Christoph Urban, Marketingleiter bei Rakuten Deutschland.

***

Weiterlesen: Beziehung: 5 wunderschöne Liebesbeweise

Kategorien: