Deutsche werfen jährlich 82 Kilo Essen pro Kopf weg

deutschewerfen82kiloessenweg
Milch, Bananen, Brötchen - 82 Kilo wirft jeder Deutsche jährlich in den Müll
Foto: iStock

Bundesernährungsminister fordert bewussteren Umgang

82 Kilo Nahrung landen bei den Deutschen jährlich im Müll. Bundesernährungsminister Schmidt ruft zu einem bewussteren Umgang mit Lebensmitteln in der Fastenzeit auf.

82 Kilo, das sind 820 Tafeln Schokolade, 82 Liter Milch, 328 Tafeln Butter oder 1.600 Brötchen. So viel wiegt ein Durchschnittsdeutscher. Und so viel wiegt die Nahrung, die wir Deutschen jährlich pro Kopf in den Müll werfen. Insgesamt landen in Deutschland jährlich 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Davon stammen 6,7 Millionen Tonnen von Privathaushalten - das ergibt 81,6 Kilogramm pro Kopf!

Mal ist das Haltbarkeitsdatum abgelaufen, weil man wieder mal verpasst hat zu kochen, mal hat man einfach zu viel eingekauft.

Fastenzeit als Anlass für bewussteren Umgang

Eine schlechte Angwohnheit, angesichts der Tatsache, dass weltweit über 800 Millionen Menschen Hunger leiden. Bundesernährungsminister Christian Schmidt ruft deshalb zu einem bewussteren Umgang mit Lebensmitteln auf: "Lebensmittel sind Mittel zum Leben, und wir sollten uns alle bewusstwerden, wie viel Mühen, Zeit und Ressourcen in ihrer Erzeugung stecken", sagte der CSU-Politiker. Die Fastenzeit sei ein guter Anlass, sich den Ursprung von Nahrungsmitteln vor Augen zu halten.

Kategorien: