Diabetes erhöht das Risiko an Demenz zu erkranken

diabetes demenz b
Nicht-Diabetiker mit erhöhtem Glukosespiegel tragen ebenfalls das Risiko an Demenz zu erkranken.
Foto: © firebrandphotography - iStockphoto.com

Neue Erkenntnisse

Diabetes ist ein Risikofaktor für Demenz. Doch bisher war nicht bekannt, ob ein erhöhter Glukosespiegel auch bei Menschen, die nicht an Diabetes erkrankt sind, das Demenzrisiko erhöht. Wissenschaftler des amerikanischen National Institutes of Health haben jetzt darüber in einer Langzeitstudie neue Erkenntnisse gewonnen.

In der Studie waren über knapp sieben Jahre 2.067 Patienten eingeschlossen. Davon waren 839 Männer und 1.228 Frauen mit einem Altersdurchschnitt von 76 Jahren vertreten. Von diesen 2.067 Patienten sind 232 eindeutig mit Diabetes diagnostiziert, während 1.835 keine Diabetiker sind.

Das Ergebnis war alarmierend. Die Forscher fanden heraus, dass sich das Risiko an Demenz zu erkranken mit steigendem Blutzuckerspiegel erhöht. Dabei waren die Diabetes-Patienten, die einen Mittelwert von 190 Milligramm Glukose pro Deziliter hatten, um 40 Prozent stärker gefährdet als diejenigen mit einer Glukosekonzentration von 160.

Doch viel spannender ist folgende Erkenntnis: Unter den Patienten ohne eine Diabeteserkrankung, aber mit erhöhtem Glukosespiegel, stieg das Risiko für Demenz ebenfalls. Nicht-Diabetiker mit einem Mittelwert von 115 Milligramm pro Deziliter waren um 18 Prozent stärker gefährdet als Patienten mit einer Glukosekonzentration von 100 Milligramm.

Leiter der Langzeitstudie Paul K. Crane und seine Kollegen bestätigen mit den Ergebnissen, dass Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte oder ein hoher BMI-Wert ebenfalls eine Gefahr für das alternde Gehirn darstellen.

Zukünftig, so Crane, müsse jedoch weiter geforscht werden, ob die Senkung des Glukosespiegels umgekehrt auch eine Senkung des Demenz-Risikos mit sich bringt. Solange sei diese Studie nur eine "Beobachtungsstudie".

Mehr Informationen gibt´s unter "Diät und Gesund" und auf FACEBOOK .

Kategorien: