Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins Joy Shape
Shape

Die edlen Stangen

Shape,

Spargel-Rezepte

Ob weiß oder grün – Spargel ist ein absoluter Hochgenuss. Aber immer nur mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise serviert, schmeckt selbt Spargel etwas eintönig. Diese ausgefallenen Rezepte bringen Abwechslung auf den Teller.

Der Spargel, das königliche Gemüse, wurde schon von den Römern sehr geschätzt. Sie waren auch die Ersten, die den Anbau kultivierten. Bis heute erfreuen sich die langen Stangen sehr großer Beliebtheit – und das nicht nur, weil sie einfach toll schmecken und sich auf so viele Arten zu den unterschiedlichsten Gerichten verwandeln lassen.

Spargel ist ein echtes Fitness-Wunder: Durch seinen hohen Gehalt an Kalium und dem Bitterstoff Asparagin wirkt er entwässernd und regt die Nierentätigkeit an. So werden Giftstoffe und Schlacken schneller ausgeschieden. Außerdem sind die knackigen Stangen auch gut für die Gesundheit und die schlanke Linie – sie enthalten nur 13 Kalorien pro 100 Gramm und versorgen uns neben verdauungsfördernden Ballaststoffen auch mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen.

Die Meister der Töpfe, Andreas Neubauer und Michael Wissing, haben eine Sammlung köstlicher Spargel-Rezepte zusammengestellt.

Auf den nächsten Seiten finden Sie die genaue Kochanleitung für die drei Lieblingsrezepte von SHAPE Online. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Buch bestellen

"Spargel", Andreas Neubauer und Michael Wissing (AT-Verlag, um 18 Euro)

Spargelrösti mit geräuchertem Lachs, Orangenvinaigrette und Rucola

Zutaten (für vier Portionen)5 dicke weiße Spargelstangen, geschält, holzige Enden entfernt5 grüne Spargelstangen, holzige Enden entfernt2 große Kartoffeln (etwa 400 g), geschält2-3 EL SpeisestärkeSalz, Pfeffer aus der Mühle50 g Rucola, geputzt80 g Butterschmalz250 g Räucherlachs

Für die Vinaigrette:1 Orange, abgeriebene Schale und SaftSaft einer halben Limette1 EL Honig4 EL Olivenöl

So geht'sSpargel und Kartoffeln grob raspeln. Alles mit der Speisestärke sowie mit Salz und Pfeffer würzen.Orangenschale und -saft sowie Limettensaft und Honig in eine Schüssel geben, das Öl nach und nach darunterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spargel-Kartoffel-Mischung in einer beschichteten Pfanne im heißen Butterschmalz zu vier Rösti goldbraun ausbacken.Anrichten, die Lachsscheiben darauflegen, die Rucolablätter darüber verteilen und alles mit der Orangenvinaigrette beträufeln.

Spargeltarte mit Bärlauch

Zubereitung (für ein rechteckiges Blech oder eine Form von 20 mal 30 Zentimeter)16 Stangen grüner Spargel, holzige Enden entfernt2 Schalotten, fein gewürfelt2 EL Olivenöl150 g Bärlauch, geputzt250 g Filoteig100 g Butter150 ml Rahm4 EierSalz, Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss50 g Parmesan, frisch gerieben

So geht'sDie Spargelstangen in kochendem Salzwasser etwa drei Minuten garen, abgießen und in Eiswasser kalt abschrecken. Die Schalotten im heißen Olivenöl andünsten und zusammenfallen lassen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Filoteigblätter auslegen und in drei Stücke etwa in der Größe des Blechs schneiden. Das erste Teigblatt mit flüssiger Butter bestreichen, ein zweites Teigblatt darauflegen, widerum mit Butter bepinseln und das dritte Teigblatt darauflegen.

Das Blech oder die Form mit etwas Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Mit dem vorbereiteten Teig auslegen. Den Bärlauch darauf verteilen und die Spargelstangen nebeneinander darauflegen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Rahm und Eier miteinander verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und den Guss auf die Spargelstangen gießen. Mit dem Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten backen.

Tipp: Anstelle von Filoteig kann man auch Strudelteig oder Blätterteig verwenden.

Saibling in süß-saurem Zwiebelsud mit Spargel

Zutaten (für vier Portionen)4 Saiblingsfilets à 120 g, ohne Haut und Gräten, gewaschen, trockengetupft2 rote Zwiebeln, in feine Streifen geschnitten4 EL Olivenöl2 EL Honig50 ml weißer Balsamicoessig200 ml Fischfond30 g RosinenSalz, Pfeffer aus der Mühle, grob gemahlener getrockneter Chili

600 g dünne weiße Spargelstangen, geschält, holzige Enden entfernt600 g dünne grüne Spargelstangen, holzige Enden entfernt40 g Pinienkerne, trocken geröstet

So geht'sDie Fischfilets halbieren und nebeneinander in eine weite, flache Schale legen. Die Zwiebeln im heißen Olivenöl glasig dünsten. Den Honig dazugeben, mit dem Essig ablöschen, Fischfond und Rosinen hinzufügen und alles um ein Drittel einkochen lassen. Den Sud kräftig mit Salz, Pfeffer und etwas Chilli würzen und heiß über die Fischfilets gießen. Die Schale mit Folie abdecken und den Fisch zwei Stunden in der Marinade ziehen lassen.

Inzwischen die Spargelstangen in kochendem Salzwasser sechs bis acht Minuten garen. Abschütten und abtropfen lassen. Den Spargel mit dem Saibling anrichten.

Die Zwiebelmarinade über die Fischstücke verteilen und mit Pinienkernen bestreuen.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema rezepte:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: