Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins Joy Shape
Shape

Eine Portion Kreativität, bitte!

Shape,

REZEPTE VON STERNEKOCH SHANE

International und experimentell präsentiert sich Sternekoch Shane McMahon in seinem neuen Kochbuch „Shane’s Kitchen“. Wir haben einen Blick in das kulinarische Werk geworfen und aus 60 Rezepten drei für Sie ausgewählt – kreativ, gesund und lecker!

Kreative Küche

Teller frei für die Kreativität! Bei Sternekoch Shane McMahon sind der Fantasie im Kochtopf keine Grenzen gesetzt: Mediterrane Küche trifft auf Asia Food und ausgewählte Gewürze zaubern aus gewöhnlichen Zutaten ein aufregendes Menü.

Wenn der Münchner Restaurant-Besitzer für seine Freunde am Herd steht, halten die ihn oft für „völlig durchgeknallt“, sagt Shane. Denn der Koch – halb Ire, halb Österreicher – kombiniert Zutaten, die sonst selten zusammen im Topf landen: Pflaumen und Rettich, Chili und Kakao. „Trau deinen Ideen“, sagt sich Shane. Sein Erfolgsrezept: „Just cook it!“

Leckere Rezepte

Vertrauen auch Sie auf Ihr Talent in der Küche und lassen Sie sich von Shanes Rezepten zu einem experimentierfreudigen Kocherlebnis anregen. Wir haben aus seinem neuen Kochbuch „Shane’s Kitchen – Kochen zum Anfassen“ drei leckere Rezepte für Sie ausgewählt.

Langeweile auf dem Teller haben Sie im wahrsten Sinne des Wortes satt? Dann begeistern Sie Ihre Liebsten mit den folgenden extravaganten Kreationen. In seinem Kochbuch beweist Shane: Salat ist mehr als nur grün, vegetarisch muss nicht einfallslos sein und Chicken Wings schmecken besonders lecker mit einem orientalischen Touch.

Buch-Tipp

Salat von gelber Pflaume und japanischem Rettich

Zutaten (für vier Personen)

4 gelbe Pflaumen2 EL Zucker60 ml Sushi-Reisessig2 EL Carotino-Öl60 ml Prosecco100 g japanischer Rettich (eingelegt)1 Hand voll MangoldblätterSalzZitronenöl

So geht’s

Die Pflaumen waschen, trocken tupfen, halbieren, entkernen und vierteln. Den Zucker in einer Pfanne bei leichter Hitze karamellisieren lassen. Mit Sushi-Reisessig, Carotino-Öl und Prosecco ablöschen. Die Pfanne sofort vom Herd ziehen und die Pflaumen dazugeben.

Die Pfanne zurück auf den Herd stellen und die Prosecco-Vinaigrette bei leichter Hitze so lange einkochen lassen, bis die Flüssigkeit ganz leicht karamellisiert ist. Die Pflaumen darin schwenken. Die marinierten Pflaumen aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Rettich in feine Streifen schneiden. Die Mangoldblätter waschen, trocken schleudern und leicht salzen.

Rettichstreifen über die abgekühlten Pflaumen verteilen und den Salat mit Mangoldblättern anrichten. Zum Schluss einige Spritzer Zitronenöl darüberträufeln.

Rote Paprika mit Zitronencouscous

Zutaten (für vier Personen)

4 rote SpitzpaprikaSalzPfefferTandooripulver4 TL Olivenöl, etwas Olivenöl zum Einfetten1/2 große weiße Zwiebel3 Knoblauchzehen100 g Shiitake-Pilze300 g CouscousAbrieb 1 Zitrone, Saft von 1/2 Zitrone1 frische rote Chilischote2 EL Zitronenöl, etwas Zitronenöl zum Nappieren2 EL Pflanzenöl200 ml Wasser2 EL Teriyakisoße4 - 5 Zweige Zitronenthymian1/2 EL Champagneressig

So geht’s

Von den Paprika oben einen Deckel abschneiden. Die Schoten sorgfältig entkernen. Jede Paprika innen mit einer Prise Salz, etwas Tandooripulver und einem Teelöffel Olivenöl würzen. Die Zwiebel in schmale Längsstreifen schneiden. Die Knoblauchzehen zerdrücken.

Die Shiitake ohne Wasser säubern und in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Couscous mit der abgeriebenen Schale einer Zitrone, zwei zerdrückten Knoblauchzehen und einer Prise Salz mischen. Die Chilischote einmal durchbrechen und ebenfalls dazugeben.

Das Zitronenöl in einem Topf erhitzen und darin bei mittlerer Hitze die Zwiebelstreifen glasig anschwitzen. Die Pilze dazugeben und leicht salzen. Noch zwei Esslöffel Pflanzenöl hinzufügen und die Pilze goldbraun anbraten. Dann die Couscous-Mischung einrühren und kurz mit angehen lassen. Nochmals leicht salzen.

Die Hitze reduzieren und das Wasser dazugießen. Bei geschlossenem Deckel und leichter Hitze etwa fünf Minuten langsam ziehen lassen. Mit einem Esslöffel Teriyakisoße und Zitronensaft abschmecken. Den Couscous abkühlen lassen und erst dann die Schoten damit füllen. Den übrigen Couscous beiseite stellen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Paprikaschoten auf ein mit Olivenöl eingefettetes Backblech setzen. Die Füllung mit einem Löffel gut festdrücken, die Deckel gegen die dazugehörigen Schoten lehnen. Zitronenthymianzweige und eine Knoblauchzehe mit aufs Blech geben. Die Paprikaschoten salzen, pfeffern und von außen mit Zitronenöl nappieren. 20 Minuten im Ofen garen.

In der Zwischenzeit Teriyakisoße und Champagneressig mit dem restlichen Couscous vermengen und zu den gefüllten Paprikaschoten servieren.

Chicken Wings orientalisch

Zutaten (für vier Personen)

1,5 kg Hühnerflügel1 EL „Shane’s Oriental Gewürzmischung" und Tandooripulver2 EL Carotino-Öl4 Knobluchzehen2 rote Zwiebeln2 frische rote Chilischoten1 EL Murray-River-Salzflakes1 EL Ingwersirup2 EL TeriyakisoßeThaibasilikum, Rucola oder Sojasprossen

So geht’s

Die Hühnerflügel waschen, trocken tupfen und zum Marinieren in eine Schüssel geben. Shane’s Oriental Gewürzmischung und Tandooripulver über das Fleisch streuen und das Carotino-Öl darüberträufeln.

Die Knoblauchzehen abziehen und grob zu zerteilen. Die Zwiebel abziehen, halbieren, den Wurzelansatz keilförmig herausschneiden und die Zwiebelhälften vierteln. Nun lassen sich die einzelnen Zwiebelschichten ganz leicht Stück für Stück lösen. Die Chilischoten in der Mitte durchbrechen. Knoblauch, Zwiebelstücke und die zerteilten Chilischoten zum Fleisch geben.

Die Hühnerflügel mit Murray-River-Salzflakes würzen und den Ingwersirup hinzufügen. Alles gut vermischen – am besten mit den Händen. Die marinierten Hühnerflügel etwa eine Viertelstunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen, damit das Fleisch die Aromen der Gewürze aufnimmt.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 185 Grad vorheizen. Das Fleisch mit der Marinade auf einem Backblech verteilen und 25 Minuten im Ofen garen.

Anschließend die Hühnerflügel mit Teriyakisauce einreiben und anrichten. Mit Thaibasilikum oder Rucola garnieren. Wer mag, kann eine Handvoll Sojasprossen über das heiße Fleisch verteilen – die Hitze reicht aus, um die Sprossen leicht zu garen.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema kochen:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: