Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Shape

"Ich schwöre auf Faktor 5!"

Shape,

Talk: Eva Mendes

Eva Mendes, Schauspielerin und neues Gesicht von Calvin Klein, verrät exklusiv in SHAPE, wie sie abnimmt und ihren Body formt - Sünden inklusive.

Den Körper fit halten ohne Diät-Stress

SHAPE: Als neues Vorzeigemodel von Calvin Klein zeigen Sie viel Haut und eine makellose Figur - das Ergebnis einer Diät?Eva Mendes: Aber nein! Ich habe vier Wochen vor den Aufnahmen lediglich den Kardio-Anteil bei meinen Fitness-Einheiten erhöht. Mir war es ganz wichtig, dass die Aufnahmen eine gesunde Frau mitten im Leben zeigen und nicht eine verhungerte Version von mir. In dieser Hinsicht will ich Vorbild sein.

Das ist sichtlich gelungen. Wie genau veränderten Sie Ihr Trainingsprogramm?Nun ich joggte einfach jeden Tag fünf Minuten länger durch den Park als sonst.

Heiß, heißer, Eva Mendes: Der Hollywood-Star in der Bildergalerie! (15 Bilder)

Und das reicht?(lacht) Klingt fast zu leicht, stimmt's? Aber keine Sorge, das ist alles andere als Zauberei. Sie müssen wissen, ich arbeite eng mit meinem Coach Harley Pasternak zusammen. Der schwört auf sein Faktor-5-Konzept, das aus fünf-mal-fünf-Minuten-Einheiten besteht, die ich täglich praktiziere. Darunter sind sowohl Kraft- als auch Kardio-Übungen. Von denen ich die letzte Kardio-Einheit verdoppelte, also eine sechs mal fünf machte.Klingt erfreulich einfach. Wie sieht Ihr Faktor-5-Programm nun genau aus?Nach dem fünfminütigen Warm-up mit Seilspringen folgen drei ebenso lange Übungsreihen mit Hanteln. Erst für den Oberkörper, dann für die Beine und im Anschluss folgt die Baucheinheit.

Tja, und wie schon gesagt bildet Kardio-Training den Abschluss. Das kann anstatt Joggen auch mal aus Radfahren, Inlineskaten oder Training auf dem Crosstrainer bestehen. Harley legt sehr großen Wert auf Abwechslung.

Pizza und Pommes sind in Maßen erlaubt

Haben Sie eine Lieblings-Kraftübung?Ja, alle die den Po trainieren. Es ist wirklich erstaunlich, wie schön rund der geworden ist, seitdem ich regelmäßig Sport treibe. Mein absoluter Favorit: Legen Sie in Rückenlage die Fersen auf einen Gymnastikball. Dann heben Sie Po und Hüfte an, sodass der Körper eine Linie bildet. Und jetzt: alles anspannen und halten! Ich garantiere, das wirkt!

Heißt das etwa, Sie trainieren noch gar nicht so lange?Ehrlich gesagt, bevor ich meinen Trainer vor gut einem Jahr kennen lernte, lebte ich total ungesund und bewegte mich nahezu nie. Meine gute Figur verdankte ich meinen Genen, aber ich war ständig schlapp und abgespannt, hatte schlechte Haut.

Zum Glück empfahl mir dann meine Kollegin Halle Berry, mit Harley Kontakt aufzunehmen. Und der schaffte es, dass ich heute topfit bin und den besten Body aller Zeiten habe.

Was hat sich seitdem geändert? Zum einen natürlich meine Einstellung zum Sport. Obwohl, unter uns gesagt: Ich könnte auch heute noch auf die Kardio-Einheiten verzichten. Gerade auf die im Studio, dort ist immer alles so grau und hässlich.

Aber ich mag das Ergebnis und darum bin ich konsequent. Zum anderen meine Ernährung. Ich war Junkfood gewohnt, aß viel Fleisch und Weißbrot. Heute lege ich großen Wert auf Vollkornprodukte, esse viel Gemüse, Salat und Fisch.

Klingt sehr diszipliniert - gibt es keinerlei Schwächen? Doch, die zwei P's: Pizza und Pommes. Darauf habe ich immer noch Lust und die gönne ich mir auch manchmal.

Und was sagt Ihr Coach zu Ihrem P-Problem?Das Tolle an Harley ist, dass er einen Sündentag in der Woche bereits einkalkuliert. Meiner ist der Sonntag. Wenn ich weiß, dass ich an diesem Tag zuschlagen kann, ist doch alles in Ordnung.

Aber ganz ehrlich: Ein wenig plagt mich dann schon das schlechte Gewissen und daher stehe ich meist montags 20 Minuten länger auf dem Laufband. Oder auf dem Crosstrainer.

Geheimrezept für schöne Haut - viel Wasser!

Sie schlemmen also den ganzen Sonntag lang? Nun, ich esse eben, worauf ich Lust habe. Wobei mir zum Beispiel Burger gar nicht mehr schmecken. Außerdem ist vor wichtigen Projekten der Sündentag auf ein Sündenessen begrenzt, so wie auch in den letzten Monaten.

Sie spielen auf den Film "The Women" an, der 2008 auch in den deutschen Kinos anlief?Richtig, eine Komödie, in der ich eine Geliebte spiele, die betont weiblich und sexy auftritt, um ihre Rivalin (Meg Ryan - Anm. der Redaktion) aus dem Rennen zu kicken.

In einer Szene trifft sie ihre Konkurrentin zufällig während einer Dessous-Anprobe - Pizza-Pölsterchen an den Hüften würden da wohl wenig überzeugend wirken (lacht).

Haben Sie zum Abschluss einen Beauty-Tipp? Einen, der leicht umsetzbar ist? Trinken Sie! Am besten: Wasser. Seitdem ich fast Tag für Tag vier Liter Wasser trinke - übrigens auch ein Tipp von Harley -, strahlt meine Haut wie die von einer 16-Jährigen. Dabei bin ich mehr als doppelt so alt!

COSMOPOLITAN Online: "Zu heiß für Amerika" - Eva Mendes' sinnliche Seite >>

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Eva Mendes:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: