Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Shape

Julias dritter Post

Shape,

Julias Ernährungstagebuch

 

Ich und mein Schweinehund

Eigentlich mag ich ja Hunde, aber Schweinehunde sind nicht so mein Ding. Leider bin ich aber stolze Besitzerin gerade eines solchen. Immer mal wieder macht er sich bemerkbar und dann versuche ich ihn irgendwie in den Griff zu bekommen, in abzurichten und ihn zugleich vom allzu lauten Bellen abzuhalten.

Das gelingt mir in den meisten Fällen auch gut, jedoch kann man bei meinem Schweinehund leider noch immer nicht von einem richtig gut abgerichtet Exemplar seiner Rasse sprechen.

Also wenn jemand unter euch auch Frauchen eines so entzückenden Tierchens ist her mit den Tipps wie man einem solchen Herr bzw. Frau wird, damit ich in Zukunft noch besser mit meinem kleinen Schweinehündchen umgehen kann. ?

Die süße Verführung

Mit diesem kleinen Ausflug in das Tierreich habe ich natürlich meine nicht immer vorhandene Motivation mich sportlich zu betätigen bzw. manchmal nicht vorhandene Disziplin mich beim wieder mal letzen Stück Schokolade doch einfach zurückzuhalten gemeint.

Mir fällt es zwar leicht jeden Tag die eine oder andere Sporteinheit in meinen Tagesplan einzubauen und eigentlich bin ich dabei auch immer mit großer Motivation und Spaß dabei, jedoch kann ich mich beim Essen nicht immer so zügeln wie ich das gerne möchte.

Den einen oder anderen Tag klappt es ganz gut und ich kann die ungesunden Sachen – ich spreche in meinem Fall vor allem von Süßigkeiten – einfach mal links liegen lassen und mache mir darüber keine Gedanken. An anderen Tagen scheint die Schokolade jedoch fast meinen Namen zu schreien und ich kann ihr einfach nicht widerstehen, komme was wolle.

Die richtige Balance

So kämpfe ich Tag täglich mit meinem putzigen Schweinehund, der ach so gerne Schokolade frisst. Da sich dieser Konflikt zwischen dem „mir was gönnen“ und dem Verzicht zwecks der Binkinifigur immer wieder von neuem ganz von selbst heraufbeschwört und ich mich immer wieder neu mit mir selbst und meinen Gewohnheiten auseinandersetze, bin ich diesbezüglich auch auf einem guten Weg, wenn ich das Ganze mal ganz nüchtern betrachte.

Trotzdem bin ich weiterhin auf der Suche nach der richtigen Balance aus genügend Sport und ausreichend Zuckerzufuhr, um mir und dem Schweinehund nicht die Laune zu verderben.

Ich werde mich also weiterhin mit meinem liebsten Haustier auseinandersetzen und versuche mir einstweilen mit den süßen Früchten der Saison das Leben schön zu machen.

Schokolade ist sicher nicht immer die beste Wahl und mehr Sport kann auch nie schaden und wenn gar nichts mehr geht, gehe ich wieder öfters mit dem Schweinehund Gassi.

Ich wünsche euch allen viel Spaß beim sporteln und schlemmen – die Mischung machst ?

Alles Liebe,Julia

Weitere Beiträge von Julia findet ihr hier

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Fitness:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: