Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Shape

Karotte

Shape,

Lebensmittel der Woche

Karotten statt Schokolade: Das orangefarbene Gemüse hilft genauso wie die Süßigkeit gegen Stress. Wir verraten, warum es sich noch lohnt, mehr Karotten zu essen.

Sie naschen bei Stress am liebsten Schokolade? Das hilft zwar auch, figurfreundlicher ist allerdings ein anderes Nahrungsmittel: Möhren! Das Lieblingsgemüse von Osterhasen und Hauskarnickel ist der ideale Büro-Snack für alle, die keine Lust auf Extra-Kilos haben.

Kalorien stecken in Mohrrüben so gut wie keine, dafür aber reichlich gesunde Inhaltsstoffe, die Stress-, Frust- und Langeweile-Esser überzeugen müssten. Zum Beispiel enthält die orangefarbene Wurzel unglaublich viel Karotin. Mehr davon findet sich eigentlich nur in Lebertran, was keine wirkliche Alternative ist, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Karotten machen schön

Das Karotin hat gleich zwei wichtige Funktionen: Zum einen ist es die Vorstufe zum lebenswichtigen Vitamin A und zum anderen bindet es freie Radikale. Es kann also die Substanzen unschädlich machen, die durch Stress und Umwelteinflüsse entstehen und unter anderem für Falten verantwortlich sind.

Kalium, Kalzium, Eisen und diverse B-Vitamine versorgen uns ganz nebenbei mit all dem, was wir im hektischen Alltag brauchen: Stresskiller, Konzentrationsförderer und ruhiges Blut. Damit die Stoffe gut wirken können, muss allerdings auch ein wenig Fett her: Ein Joghurtdip, ein Butterbrot oder ein Stück Schokolade passen hervorragend zu Karotten.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Kalorien:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: