Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins Joy Shape
Shape

Rezepte für den Campingurlaub

Shape,

Schnelle Campingküche

Schluss mit Nudeln und Tomantensoße oder belegten Brötchen! Die Campingküche hat so viel mehr zu bieten. Wir stellen schnelle Rezepte vor, die im Campingurlaub fast ohne Aufwand gelingen.

Wie wäre es diesen Sommer mit Campingurlaub? Ein paar freie Tage in der Natur sind mit Sicherheit super erholsam. Und um das Essen brauchen Sie sich auch keine Sorgen zu machen. Denn die Autorin und bekennender Camping-Fan Claudia Seifert zeigt in ihrem Buch „Campingküche“, dass Essen unter freiem Himmel abwechslungsreich und lecker sein kann.

Rezepte für jedes Camping-Equipment

Vor allem, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, sollte das Essen auf dem Zeltplatz nahrhaft und fantasievoll sein. Schnelle Pfannkuchen und köstliche Grillspieße sind somit ideal! Die Rezepte im Buch passen sich diesen Bedürfnissen an. Symbole bei jedem Rezept verraten, ob Sie für die Zubereitung einen Topf, eine Pfanne oder beides brauchen. Perfekt, um die besten Rezept fürs eigenen Camping-Equipment heraus zu suchen!

Besonders süß ist die Aufteilung der Rezepte in Kategorien wie „Meer“, „Wald“ oder „Winter“. Dementsprechend sind die Zutaten ausgewählt und passen immer zur Saison und der Region. Jedes der 90 vorgestellten Gerichte wurde von der Autorin natürlich höchstpersönlich auf ihren Reisen getestet. Damit Sie einen Einblick in die schmackhafte Welt der Freiluftküche bekommen, stellen wir Camping-Rezepte für die Zubereitung in einer Pfanne, einem Topf und auf dem Grill vor.

Literatur-Tipp

Fotografin Julia Hoersch und Food-Stylistin Nelly Mager bringen mit ihren wunderschönen Bildern selbst jeden Skeptiker in Camping-Stimmung.

Für die Pfanne: Gnocchi mit Salbei, Kirschen, Zucchini und Mandeln

Zutaten für zwei Personen

2 EL Olivenöl10 Salbeiblätter, fein gehackt, oder 1 TL getrockneter Salbei1 Knoblauchzehe, fein gehackt250 g Gnocchi (siehe Tipp)1 Zucchini, längs geviertelt und in Stücke geschnitten15 Kirschen, entsteint und halbiert1 EL gehobelte Mandeln

So geht’s:

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Salbei, Knoblauch, Gnocchi und Zucchini fünf bis sieben Minuten braten. Kurz vor Ende der Garzeit die Kirschen und die Mandeln hinzufügen.

Tipp: Frische Gnocchi finden Sie im Kühlregal des Supermarkts. Ersatzweise gehen auch getrocknete Gnocchi, die ewig haltbar und daher ein guter „Notvorrat“ sind; getrocknete Gnocchi fünf Minuten in kochendem Salzwasser garen und abschütten.

Zuberreitungszeit: zehn Minuten

Für den Topf: Maissuppe mit gerösteten Erdnüssen und Grissini

Zutaten für zwei Personen

2 EL Olivenöl1 Knoblauchzehe, fein gehackt1 TL Curry2 mittelgroße Kartoffeln (200 g), geschält und fein gewürfelt1 Dose oder 1 Glas Maiskörner (285 g Abtropfgewicht), abgetropft2,5 Tassen (500 ml) Wasser1 TL Gemüsepulver3 EL geröstete, gesalzene Erdnüsse, grob gehacktSalzPfeffer aus der Mühle2 EL Crème fraîche1 EL Balsamicoessig3 Zweige Petersilie, fein gehackt6 Grissinistangen

So geht’s:

Das Öl erhitzen, Knoblauch, Curry, Kartoffelwürfel und Mais andünsten. Mit dem Wasser ablöschen und das Gemüsepulver hinzufügen. Acht bis zehn Minuten zugedeckt kochen lassen. Die Erdnüsse beifügen. Mit wenig Salz (wegen der bereits gesalzenen Erdnüsse), Pfeffer, Crème fraîche und Balsamico abschmecken. Mit der Petersilie bestreuen und mit den Grissinistangen servieren.

Tipp: Direkt aus dem Topf gegessen bleibt die Suppe länger heiß.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Auf dem Grill: Gegrillter Schafskäse mit Tabbouleh-Salat

Zutaten für zwei Personen

Für den Tabbouleh-Salat

1 Tasse (200 ml) Wasser1 TL Gemüsebrühepulver1/2 Tasse (75 g) CouscousSalzPfeffer aus der Mühle1 EL Olivenöl3 EL Zitronensaft1 Bund gemischte Kräuter (evtl. auch Wiesenkräuter wie Kleeblüten, Sauerampfer), fein gehackt

150 g Schafskäse2 EL Olivenöl1 Paprika (Peperoni), entkernt, gewürfelt1 Knoblauchzehe, fein gehackt2 EL grob gehackte Mandeln2 Zweige Oregano, fein gehackt, oder 1 TL getrockneter Oregano

So geht’s:

Das Wasser mit dem Gemüsepulver erhitzen, den Couscous einstreuen und zehn Minuten zugedeckt quellen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Öl und Zitronensaft abschmecken. Die Kräuter daruntermischen.

Den Schafskäse auf ein Stück Alufolie legen. Mit zwei Esslöffel Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Paprikawürfel, Knoblauch, Mandeln und Oregano darüberstreuen. Das Alupaket gut verschließen und fünf Minuten grillen (dies kann auch in einer Pfanne geschehen).

Tipp: Gemüsebrühe immer in Bioqualität kaufen, sonst enthält sie unerwünschte Geschmacksverstärker.

Zubereitungszeit: 25 Minuten

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Ernährung:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: