Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins Joy Shape
Shape

Rezepte für preiswertes Kochen

Shape,

Ein-Euro-Rezepte

Leckeres Essen muss nicht unbedingt teuer sein. Schon für einen Euro können Sie ein köstliches und vor allem gesundes Gericht zaubern. Geht nicht? Geht doch! Wir stellen Rezepte für günstige Mahlzeiten vor.

Es soll möglichst schnell gehen, einfach und am besten noch preiswert sein: Für aufwendige Gerichte haben die meisten nach einem langen Arbeitstag keine Zeit oder aber allgemein zu wenig Geld übrig. Das Buch „Die 1-Euro-Küche für Genießer“ von Heide Steigenberger bietet zahlreiche Rezepte für eine gesunde und günstige Küche.

Preiswertes Kochen ist einfacher, als man vielleicht vermuten mag. Die Autorin und leidenschaftliche Köchin beachtet bei allen Menüs schlichtweg drei Grundregeln: vorausschauende Planung, Verwendung von saisonalen Zutaten und eine gute Resteverwertung.

Rezepte für günstige Gerichte

Am besten beginnen Sie mit einem Wochenplan. Das spart Geld, Zeit und hilft Ihnen, auf eine ausgewogenen Ernährung zu achten. Planen Sie auch Resteessen ein. Wenn es zum Beispiel am Sonntag einen Braten gibt, dann können Sie das Übriggebliebene am Montag mit einer anderen Beilage zubereiten. Oder aber, Sie frieren die Reste portionsweise ein. Beschriften nicht vergessen!

Der wohl einfachste Tipp für kostengünstiges Einkaufen ist allerdings die Verwendung von Saisonprodukten. Dafür bietet das Buch einen Gemüsekalender, der verrät, in welchem Monat die gängigsten Gemüsesorten geerntet werden. Die können Sie dann in köstliche Suppen, Aufläufe oder Desserts verwandeln. Wir stellen drei Rezepte aus dem Kochbuch vor.

Literatur-Tipp

Neben Rezepten für einen Euro pro Person und Gericht finden Sie in dem Buch Tipps zum Thema günstiges Kochen.

Karottensuppe

Zutaten für vier Personen

5 EL Getreide (Haferflocken, Rollgerste, Dinkelgrieß, Maisgrieß, Quinoa oder Amarantha), erhältlich im Reformhaus3 EL Olivenöl500 g KarottenSuppengewürze

So geht’s:

Getreide im Olivenöl anrösten. Die geschälten, klein geschnittenen Karottenstücke hinzufügen. Mit Wasser bedecken und Suppengewürze dazugeben. Zugedeckt 15 Minuten kochen lassen. Mit fein geraspelten Karottenstreifen und Kräutern dekorieren und servieren.

Tipp: Es ist auch eine Kombination aus den verschiedenen Getreidearten möglich. Einfach nach Lust und Laune einen Esslöffel hiervon und davon verwenden.

Kartoffel-Lauch-Quiche

Zutaten für vier Personen

Für den Teig:

150 g Dinkelmehl100 g Butter1 Ei2 EL WasserSalz

Für die Füllung:

800 g Kartoffeln120 g Putenschinken2 EL Butter200 g Lauch250 g saure Sahne1 Ei1 EigelbSalz, Pfeffer

Dinkelmehl zum Ausarbeiten

So geht’s:

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben, mit dem Knethaken des Mixers so lange rühren, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

In einem großem Topf einen Liter Wasser gemeinsam mit den Kartoffeln zum Kochen bringen, zugedeckt bei abgeschalteter Herdplatte etwa 15 bis 20 Minuten (je nach Kartoffelgröße) weich kochen. Abseihen, Kartoffeln schälen und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken.

Kleinwürfelig geschnittenen Putenschinken in Olivenöl rundum braten, dünn geschnittenen Lauch mitrösten und die Masse zu den Kartoffeln geben. Saure Sahne, Ei und Eigelb hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hälfte des Teiges ausrollen und in eine Quiche-Form füllen (Durchmesser ungefähr 24 Zentimeter). Den restlichen Teig zu einer Rolle (ungefähr 70 Zentimeter lang) formen, in die Form am Rand einlegen und mit den Fingern am Rand hochziehen. Die Füllung hineingeben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 45 Minuten backen.

Tipp: Teig am Vorabend zubereiten!

Grießauflauf

Zutaten für vier Personen

500 ml Milch40 g Rohrzucker1 EL VanillezuckerPrise Salz40 g Butter180 g Dinkelgrieß2 Eigelb

So geht’s:

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Milch mit Zucker, Salz und Butter aufkochen, Dinkelgrieß unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen beigeben und quellen lassen. Von der Herdplatte nehmen, kurz überkühlen lassen und das Eigelb einrühren. Die Masse in einer Schüssel zugedeckt mehrere Stunden (am besten über Nacht) ruhen lassen.

Die Masse in befettete Förmchen füllen und im Backofen etwa 15 Minuten backen. Dazu passt besonders gut frisches Fruchtmark.

Tipp: Kann abends für den nächsten Tag zubereitet werden und ist dann eine rasche Mahlzeit!

Variante: Die Masse für Grießschmarren verwenden: In einer Pfanne einen Esslöffel Rapsöl erhitzen, einen Schöpflöffel voll Masse in die Pfanne geben, anbraten, mit einer Gabel in Stücke zerreißen und beidseitig goldbraun braten. Dazu passt zum Beispiel Kirschenkompott.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema rezepte:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: