Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins Joy Shape
Shape

Topfit wie ein Model

Shape,

Workout mit GNTM-Kandidatin Aleksandra

Die besten Profi-Tricks für eine sexy Taille, schlanke Beine und einen knackigen Po: „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Aleksandra zeigt Ihnen ein effektives Blitz-Workout, das Ihren Body in nur 20”‰Minuten in Bestform bringt.

Die letzten elf Kandidatinnen von „Germany’s Next Topmodel“ waren sichtlich aufgeregt, als GNTM-Juror und Fashion-Designer Thomas Rath in Episode 9 die große SHAPE-Challenge ankündigte: „Heute wird es eine Premiere bei ,Germany’s Next Topmodel‘ geben! In den letzten fünf Staffeln hat es nur die Siegerin auf ein Cover geschafft, doch dieses Jahr habt ihr alle die Chance auf ein Titelshooting. Und zwar für die SHAPE!“

In der Galerie sehen Sie das Blitz-Workout mit Aleksandra (22 Bilder)!

Der ganze GNTM-Tross war für Fotoaufnahmen nach São Paolo gereist, wo sich die Mädchen in der brasilianischen Modelagentur „L’Equipe“ der Shape-Jury aus Redakteurin Jennifer Strunk, Fotograf Sacha Hochstetter und Fitnessexpertin Raquel Salvadori stellten.

Neben ihrem Auftreten bei den vorangegangenen Shootings war natürlich die Fitness der Girls entscheidend – jede musste ihre Lieblingssportart vorturnen.

Nach einem vierstündigen Casting-Marathon stand dann die Siegerin fest: Aleksandra Nagel aus Oldenburg.

„Bei ihr stimmt das Gesamtpaket. Mit ihrer natürlichen Ausstrahlung ist sie das ideale Covergirl für SHAPE“, schwärmte Fotograf Sacha. Unsere Expertin Raquel ergänzte: „Aleks ist ein wahrer Sonnenschein und wirklich topfit.“

Und Aleksandra? Die 21-jährige Krankenschwester konnte ihr Glück kaum fassen: „Ich bin so happy! Nie im Leben hätte ich damit gerechnet, dass ich mal aufs SHAPE-Cover komme.“ Auch vom Workout war sie auf Anhieb begeistert.

Fitness-Profi Raquel erklärt, warum sie gerade diese Moves zusammengestellt hat. „Die elf exakt aufeinander abgestimmten Übungen trainieren den ganzen Body, insbesondere die Haltung, was gerade für Models wichtig ist.“

„Meine Problemzonen sind Bauch und Arme!“

SHAPE: Aleksandra, wie bist du auf die Idee gekommen, bei „Germany’s Next Topmodel“ mitzumachen?

Aleksandra: Das war reiner Zufall. Ich war mit meiner Schwester zum Shoppen in Bremen und wir sind an dem Hotel vorbeigegangen, in dem das Casting stattfand. Meine Schwester musste mich dann erst überreden mitzumachen.

Was war für dich bisher das schönste Erlebnis bei GNTM?

Alles ist so neu und aufregend! Der schönste Moment war aber, als ich erfahren habe, dass ich in der Top 50 bin. Da bin ich vor Freude wild rumgesprungen und habe gesungen.

Wie war es, Heidi Klum zu treffen?

Das erste Mal, als ich Heidi gesehen habe, war ich geschockt. Ich konnte es nicht glauben und stand mit offenem Mund da. Die Aufregung hat sich aber schnell gelegt. Heidi ist sehr nett und hat uns gleich Tipps gegeben. Wir sollen keine Diät halten, aber alles in Maßen essen, vor allem Süßes.

Und wie sieht es mit Sport aus?

Wenn wir freihaben, gehe ich laufen oder lege eine Fitness-DVD ein. Und ab jetzt stehen natürlich dreimal pro Woche die Übungen des SHAPE-Blitz-Workouts von Personal Trainerin Raquel Salvadori auf meinem Programm.

Du hast einen tollen Body, gibt’s trotzdem etwas, das dich stört?

Wie wohl jede Frau habe ich Problemzonen. Meine Oberarme sind zu dünn und ich muss besonders meinen Bauch trainieren. Die Schokolade verteilt sich leider immer an den falschen Stellen (lacht).

Wie war dein erstes Cover-Shooting?

Ich war sehr aufgeregt, weil alles so neu für mich ist. Gerade habe ich noch im Krankenhaus Patienten betreut, jetzt stehe ich im Bikini in Brasilien am Strand und pose. Ich kann es kaum erwarten, mich auf dem Cover zu sehen! Danke, SHAPE!

GNTM-Finale: Mehr dazu auf COSMOPOLITAN Online >>

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Fitness:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: