Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins Joy Shape
Shape

Was hilft bei Muskelschmerzen?

Shape,

Experten-Tipps gegen Muskelkater

Diesen Kater kennen wir alle: den Muskelkater! Doch wie werden wir ihn wieder los und welche Methoden machen die Schmerzen nur noch schlimmer? Die wichtigsten Fakten rund ums Thema Muskelkater erfahren Sie hier.

Hochmotiviert treibt es uns ins Fitness-Studio, auf dem Stepper laufen wir zu Höchstformen auf – doch dann das: Muskelkater! Was steckt eigentlich hinter den Schmerzen, die unserem Ansporn öfter Mal einen Dämpfer verpassen? Sportmediziner Ulrich Nieper erklärt: Muskelkater ist ein Zeichen für eine Verletzung, „bei der kleine Risse in den Muskelfasern entstehen. Durch die Risse dringt Wasser in die Fasern ein – der Muskel schwillt an und schmerzt.“

Selbst gut trainierte Sportler können nach einer längeren Trainingspause oder nach harten Wettkämpfen Muskelkater bekommen. Die Schmerzen sollten dabei nicht unterschätzt werden, warnt Ulrich Nieper. „Leichte Muskelschmerzen sind bei ungewohnter Belastung ganz normal. Dennoch sind Schmerzen stets ein Warnsignal des Körpers, das uns vor falschen oder zu hohen Belastungen schützen soll.“

Wichtig ist: Gönnen Sie Ihren beanspruchten Muskeln genug Erholung! Während der Heilungsphase sollte höchstens ein leichtes Training auf Ihrem Sportplan stehen. Übrigens hilft kalzium- und magnesiumreiche Ernährung, Muskelkater von innen heraus vorzubeugen.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Workout:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: