Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins Joy Shape
Shape

Worin versteckt sich Gluten?

Shape,

Diagnose Zöliakie

Brot, Cornflakes und Kuchen – die perfekten Zutaten für ein schönes Frühstück. Allerdings nicht für Menschen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden. Wir erklären, was das bedeutet und in welchen alltäglichen Lebensmitteln sich Gluten versteckt.

Der Croissant am Morgen, das belegte Brötchen für zwischendurch oder auch die Nudeln am Abend – für Menschen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, ist die alltägliche Ernährung immer wieder eine Herausforderung.

In welchen Lebensmitteln sich Gluten versteckt, entdecken Sie in der Galerie (14 Bilder)!

Denn Zöliakie, der Fachbegriff für Glutenunverträglichkeit, bedeutet eine dauerhafte Unverträglichkeit des Immunsystems gegenüber dem Klebereiweiß Gluten, das in vielen Getreidesorten enthalten ist. Die Aufnahme von Gluten kann bei Betroffenen dazu führen, dass sich der Dünndarm entzündet und Nährstoffe nicht mehr genügend aufgenommen werden können. Typische Symptome sind Bauchschmerzen, Gewichtsverlust und Kraftlosigkeit sowie Blähungen und Durchfall.

Diagnose Zöliakie – und dann? Die einzig mögliche Behandlung liegt leider im dauerhaften und konsequenten Verzicht auf alle Lebensmittel, die Gluten enthalten. Dabei müssen Betroffene nicht nur beim Naschen vor dem Fernseher auf manche Snacks und Süßigkeiten verzichten, sondern auch bei der alltäglichen Ernährung Abstriche machen. Denn Gluten versteckt sich überall: Von Backwaren wie Brot bis zu Fertigprodukten wie Lasagne. Nur wenige Lebensmittel kommen ohne das Klebereiweiß aus.

Doch das ist kein Grund zur Sorge: Denn für Betroffene gibt es mittlerweile einige glutenfreie Alternativen wie die von Dr. Schär, Marktführer für gluten- und weizenfreie Produkte in Europa, die das Leben leichter machen!

Profisportler brauchen Kohlenhydrate

Besonders hart trifft die Unverträglichkeit Profisportler wie Tennisspieler Novak Djokovic und Andrea Henkel, die auf Kohlenhydrate als wichtigsten Energielieferanten angewiesen sind. Die Biathletin bekam vor knapp zwei Jahren die Diagnose und hatte nach eigener Aussage zwar Angst, war jedoch auch erleichtert als sie endlich wusste woher die Bauchschmerzen kamen. Heute kann sich die Sportlerin durch glutenfreie Alternativen dennoch gesund und ausgewogen ernähren. Weitere Lebensmittel, in denen sich Gluten versteckt und mögliche Alternativen, zeigen wir in unserer Galerie.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Ernährung:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: