• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Diät

12 Diät-Mythen im Check

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Schluss mit dem Abnehm-Frust. Manche Diät-Tipps sind wahre Klassiker.
Wir sagen Ihnen, an welchen Ratschlägen was dran ist und auf welche Sie pfeifen können.

Die große Kalorientabelle für Soßen!

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Frühstückseier sind Kalorienbomben
Von wegen! Ein klassisches Frühstücksei schlägt mit nur 100 Kalorien zu Buche. Das ist genauso viel, wie ein Glas Orangensaft oder eine Banane enthält - doch das Ei hält länger satt und liefert reichlich Power. Eine Studie der Louisiana-State-Universität zeigte außerdem, dass Personen, die statt Brot oder Müsli Eier zum Frühstück essen, sogar leichter abnehmen. Auf Ihr Sonntagsei brauchen Sie der Figur zuliebe also nicht zu verzichten. Meiden sollten Sie allerdings Kombinationen mit Speck oder Würstchen.

Lebensmittel & Haltbarkeitsdatum: Ist das noch gut?

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Fett macht fett
So pauschal kann man das nicht sagen. "Es kommt auf die Art der Fette an", sagen Wissenschaftler der Wake-Forest-Universität in North Carolina. Sie stellten nämlich fest, dass es vor allem die sogenannten Transfettsäuren aus Frittiertem oder einigen Margarinen sind, die das Gewicht - bei gleicher Kalorienzahl - im Vergleich zu Olivenöl deutlich ansteigen lassen. Was noch hinzukommt: Das ungesunde Fett setzt vor allem am Bauch an, und das wiederum erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Schlank mit dem Fett-weg-Plan

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Je mehr man beim Sport schwitzt, umso schneller nimmt man ab
Das ist leider ein Trugschluss! Schwitzen ist nämlich kein Gradmesser für die Fettverbrennung, sondern für ein funktionierendes Kühlungssystem Ihres Körpers. Wie stark man schwitzt, ist zum Teil Veranlagung, hängt aber vor allem vom Trainingszustand ab. Wenn Sie also regelmäßig Sport treiben, schwitzen Sie automatisch schneller. Dass die Waage nach dem Training auch mal ein, zwei Pfund weniger anzeigt, hat auch nichts mit Fettverbrennung zu tun - das liegt nur am Wasserverlust. Das Gleiche gilt übrigens für die Sauna: Auch damit können Sie den Fettabbau nicht beschleunigen.

Kalorien-Killer: Tipps zum Abnehmen

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Wer viel Sport treibt, kann essen, was er will
Hier müssen wir Sie enttäuschen! Sport verbrennt zwar Extra-Kalorien - oft jedoch nicht so viel, wie man denkt. Eine halbe Stunde Joggen zum Beispiel verbrennt 280 Kalorien. Das ist so viel wie in einer Scheibe Stollen. Für einen Brownie mit 400 Kalorien müssten Sie sogar eine Stunde Rad fahren. Sport ist trotzdem ein wichtiger Baustein beim Abnehmen, denn er baut Muskeln auf und bringt so als "Nachwirkung" den Stoffwechsel und den Kalorienverbrauch nach oben.

Fast Food - besser als sein Ruf

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Je weniger man isst, desto schneller nimmt man ab
Klingt zwar einleuchtend - denn je weniger man isst, umso eher muss der Körper an seine Reserven. Das Problem: Auch Muskeln sind Reserven für den Körper. Und wenn wir ihn nicht genug mit Energie und vor allem Eiweiß beim Abnehmen "füttern", fühlen wir uns schnell schlapp und verlieren durch den Abbau der Muskeln unsere beste "Kalorien-Verbrennungsanlage". Lassen Sie es deshalb mit einer Diät langsam angehen - erhöhen Sie am besten zuerst die Gemüse-Menge, und reduzieren Sie die Sättigungsbeilagen um mindestens ein Drittel. Das spart richtig was ein, und Sie gewöhnen sich nach und nach an eine ausgewogene Ernährung.

Test: Wie besessen sind Sie von Ihrem Gewicht?

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Ananas ist ein toller Fatburner
Klar ist die exotische Frucht ein ideales Lebensmittel für eine Diät. Denn sie ist kalorienarm (30 kcal/100 g) und liefert wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper zum Abnehmen braucht. Das Enzym Bromelain, das oft als Fatburner bezeichnet wird, hat mit dem Fettabbau jedoch gar nichts zu tun. Es spaltet nämlich Eiweiße in ihre Bausteine, die Aminosäuren. Aber selbst diese Wirkung ist nur vorübergehend, da Bromelain durch die Magensäure außer Betrieb gesetzt wird.

Fast Food - besser als sein Ruf

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Die schweren Knochen sind schuld
Diese Behauptung gilt nicht als Ausrede. Denn der Anteil der Knochen am Körpergewicht liegt bei Normalgewichtigen zwischen 10 und 12 Prozent. Für Frauen mit 65 Kilo heißt das: Die Knochen wiegen 6,5 bis 7,8 Kilo. Die kräftigere Variante bringt also höchstens 1,3 Kilo mehr auf die Waage. Auch wenn man zunimmt, bleibt das Knochengewicht im Verhältnis gleich.

Zehn Snacks unter 150 Kalorien

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Vegetarierinnen sind schlanker
Der Figur zuliebe auf Fleisch oder Wurst verzichten? Das brauchen Sie nicht! Denn auf die Zubereitung und die Auswahl der Lebensmittel kommt es an. Vegetarier, die jeden Tag Pizza essen oder gern Überbackenes genießen, können genauso unter Übergewicht leiden wie "Alles-Esser". Was Sie sich aber von Vegetariern abschauen sollten: Bauen Sie bei jeder Mahlzeit reichlich Obst oder Gemüse ein. Denn das senkt den Kaloriengehalt automatisch. Bei Fleisch sollten Sie Hähnchen, Pute sowie Filets bevorzugen, bei Wurst zu fettarmem Schinken oder Bratenaufschnitt greifen.

Kräuter: Power für Körper & Seele

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Kartoffeln machen dick
Ganz klares Jein. In Form von Pommes, Chips oder Gratin sind die Knollen wegen des hohen Fettgehalts natürlich Dickmacher. Zum Schlankmacher verwandeln sich Kartoffeln, wenn sie ohne Fett zubereitet werden. Beispielsweise macht eine Portion (3 Stück) Pellkartoffeln mit frisch gemachtem Kräuterquark und Salat bei kleiner Kalorienzahl super satt. Auch Püree (halb Möhren, halb Kartoffeln), Ofen- oder Petersilienkartoffeln sind perfekt für eine Diät. Durch den hohen Kohlenhydratgehalt sorgen sie für Power, treiben aber auch den Insulinspiegel nach oben - deshalb sollten Sie beim Abnehmen abends darauf verzichten.

Die besten Vitamine für Frauen

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Mit Light-Produkten spart man viele Kalorien
Kann, muss aber nicht! Hier sollten Sie immer einen Blick auf die Kalorien-Angaben werfen. Denn "light" oder auch "Diät" heißt nicht zwangsläufig leicht. Kalorienreduzierte Chips liefern immer noch ein Drittel mehr Kalorien als Salzstangen. Bei fettreduzierten Produkten versucht man oft, den veränderten Geschmack mit einer größeren Menge anderer Zutaten auszugleichen - bei Joghurt zum Beispiel meist durch mehr Zucker. Hier lohnt es sich auch, die süße Zwischenmahlzeit aus fettarmem Joghurt und frischen Früchten selbst zuzubereiten.

Aufläufe - Applaus für unsere Ofenhits!

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Margarine ist leichter als Butter
Was den Kalorien- und Fettgehalt angeht, herrscht Gleichstand zwischen den beiden Aufstrichen. Denn ein Esslöffel Butter kommt auf 75 kcal und 8 g Fett, ein Esslöffel Margarine auf 73 kcal und ebenfalls 8 g Fett. In kleinen Mengen können Sie Butter ruhigen Gewissens genießen - auch wenn Sie auf Ihr Cholesterin achten. Wenn Sie Margarine bevorzugen, achten Sie darauf, dass keine gehärteten Fette enthalten sind. Bei der Härtung der Öle entstehen nämlich Transfettsäuren, die das Herzinfarkt-Risiko erhöhen.

Psst! Die 22 besten Schlank-Geheimnisse

Diät-Mythen: Ist da was dran?

Ein warmes Abendessen geht direkt auf die Hüften
Hier gibt's Entwarnung. Denn die Temperatur des Essens hat keinen Einfluss auf das Gewicht. Es kommt einzig und allein auf die Auswahl der Zutaten und deren Zubereitung an. Ein Gemüse-Kasseler-Eintopf mit gerade mal 300 Kalorien pro Portion ist ein echter Sattmacher. Im Vergleich dazu hat ein typisches Abendbrot aus 2 Scheiben Mischbrot belegt mit Käse schon 500 Kalorien. Außer Eintöpfen oder Suppen sind auch Rührei, Asia-Pfannen mit Fleisch oder ein schnelles Gratin aus Gemüse und etwas Feta perfekt als Abendessen. Wichtig: zwei bis drei Stunden vor dem Schlafengehen das letzte Mal essen, damit Sie auch gut einschlafen können.

Das sind die zehn Diät-Gebote

Diät-Mythen aufgedeckt


Veröffentlicht in Bella
Noch mehr Abnehm-Tipps!
Dickmacher & Alternativen

Nebenbei Schlank

Das Prinzip der Nebenbei-Diät.

Die Nebenbei-Diät
Super Schlank-Gerichte

Sommer-Urlaub

Schlemmen Sie sich im Urlaub einfach schlank.

Schlank-Gerichte
Schlank-Rezepte mit Kohlenhydraten

Kohlenhydrate

Leichte Schlank-Rezepte mit Kohlenhydraten

Kohlenhydrate-Diät
Schnell abnehmen

Tausch-Prinzip

Schnell abnehmen und dann schlank in den Frühling starten.

So geht's

Abnehmen

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

  • WUNDERWEIB.de Facebook

    Schnell Fan werden und immer auf dem Laufenden bleiben!

Die große Soßen-Kalorientabelle

Achtung, Figurfallen

Echte Dickmacher? Die Kalorientabelle verrät's!

Zur Kalorientabelle
Extrem gefährliche Diäten

Absolut wahnsinnig

Verrückte Diäten: Bitte nicht nachmachen!

Zu den Diäten