• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit

10 Methoden gegen Kopfschmerzen

1. Tagebuch

Gegen Kopfschmerzen: Schmerz-Tagebuch führen

Notieren Sie, in welcher Situation die Schmerzen auftraten, wie lange sie andauerten und wie intensiv sie waren. Schreiben Sie auch auf, welche Auslöser Sie verdächtigen. Wer seine persönlichen Stressfaktoren erkennt, kann sie in Zukunft besser meiden.

2. Rhythmus

Gegen Kopfschmerzen: Rhythmus beibehalten

Behalten Sie Ihre Schlaf- und Wachzeiten immer bei, und achten Sie auf regelmäßige Mahlzeiten am Tag – das gilt nicht nur in der Woche, sondern genauso am Wochenende. Deshalb, auch wenn es vielleicht hart ist: Stellen Sie sich morgens den Wecker. Nach dem Frühstück können Sie sich ruhig wieder ins Bett legen und eine Runde dösen.

3. Stressabbau

Gegen Kopfschmerzen: Aktiv Stress bewältigen

Fitnessstudios, Gesundheitszentren oder Sportvereine bieten entsprechende Kurse an. Diese werden von den Kassen bezuschusst, oft werden die Kosten sogar ganz übernommen. Probieren Sie z. B. Qigong, Yoga, Meditation, autogenes Training oder progressive Muskelrelaxation nach Jacobson aus. Wichtig: Üben Sie regelmäßig!

4. Energie

Gegen Kopfschmerzen: Genug Energie tanken

Das Gehirn braucht Kohlenhydrate, um zu funktionieren. Frühstücken Sie gut. Bevorzugen Sie Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel lange konstant halten. Sie stecken in Vollkornprodukten, wie z. B. Vollkornbrot, Müsli oder Haferflocken.

5. In die Natur

Gegen Kopfschmerzen: Raus in die Natur

Ein langer Spaziergang durch Wald und Wiese tut der Seele gut. Wer dabei tief durchatmet, sorgt dafür, dass sein Gehirn optimal mit Sauerstoff versorgt wird. Die Ruhe hilft Ihnen dabei, Ihre Gedanken zu sortieren und vom Alltag abzuschalten. Die grüne Farbe der Blätter und Gräser wirkt sich außerdem entspannend auf die Psyche aus.

6. Biofeedback

Gegen Kopfschmerzen: Biofeedback ausprobieren

Mit dieser Methode lernt der Patient, normalerweise unbewusst ablaufende Körperfunktionen wahrzunehmen und diese aktiv zu steuern. So können zum Beispiel Arterien durch die eigene Willenskraft verengt oder geweitet werden. Damit lässt sich die Häufigkeit der Schmerzen um etwa 50 Prozent reduzieren. Fragen Sie Ihren Arzt.

7. Sport

Gegen Kopfschmerzen: Regelmäßig Ausdauer-Sport

Schwimmen, Radfahren oder Joggen verbessert die Durchblutung und stabilisiert das Nervensystem. So haben Kopfschmerzen keine Chance. Wichtig: ausreichend dabei trinken. Wer viel schwitzt, sollte zusätzlich Magnesium zu sich nehmen.

8. Entspannen

Gegen Kopfschmerzen: Bewusst entspannen

Verspannungen, eingeklemmte Nerven oder Verschiebungen in der Halswirbelsäule können starke Kopfschmerzen auslösen. Wärme und Massagen lockern das Gewebe und fördern die Durchblutung. Physiotherapeuten bieten auch spezielle Migräne-Massagen an. Regelmäßige Entspannung kann die Zeit zwischen den Schüben verlängern.

9. Gelassenheit

Gegen Kopfschmerzen: Immer schön gelassen bleiben

Sie können sich bei jeder Kleinigkeit über alles ärgern und Ihren Frust rauslassen. Doch besser ist, es nicht zu tun. Eine positive Lebenseinstellung und eine Portion Nachsicht können die Häufigkeit der Attacken reduzieren. Steigt die Wut in Ihnen auf, erst einmal tief durchatmen und sich die Situation mit Distanz "von außen" anschauen.

10. Nein sagen

Gegen Kopfschmerzen: Öfter mal "Nein" sagen

Überlastung im Beruf oder zu Hause fördert Kopfschmerzen. Lassen Sie sich deshalb nicht zu Dingen drängen, die Sie zu sehr stressen oder aus dem Takt bringen. Selbst wenn es nicht immer leicht ist, Bitten abzulehnen. Geben Sie bestimmte Aufgaben auch einfach mal ab. Fühlen Sie sich erschöpft: kurze Pausen einlegen.

Tags:   Kopfschmerzen

Veröffentlicht in Laura

Mehr zum Thema Kopfschmerzen:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

  • WUNDERWEIB.de Facebook

    Schnell Fan werden und immer auf dem Laufenden bleiben!

Krankheiten, Symptome & Behandlung
Heiserkeit

Die Ursachen von Heiserkeit sind meist harmlos, aber es kann chronisch werden.

Krankheitsbilder

Medizinisches Fach-Chinesisch verständlich erklärt.

Karpaltunnel-Syndrom

Die Hände schlafen ein, kribbeln oder tun nachts weh?

Diabetes mellitus

Unter Diabetes mellitus versteht man eine Stoffwechselstörung, die sich durch erhöhte Blutzuckerwerte zeigt.

Wasserharnruhr

Unter Wasserharnruhr versteht man die Störung des körpereigenen Wasserhaushalts.

Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.