• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit

Dr. med. Ich

Morgenmuffel?

Frage: Was komme ich im Winter morgens besser aus dem Bett?

Tipp: Tolle Starthilfe: Eine Klopfmassage: Aufrecht hinstellen, Arme nach vorne strecken, mit der rechten Hand erst die Innenseite, dann die Außenseite des linken Armes von der Hand zur Schulter hin sanft wach klopfen. Arm wechseln. Danach das gleiche mit Brust, Bauch und Beinen. Gutes Zeichen: Der Körper kribbelt leicht (Durchblutung ist im Gang). Starthilfe für’s Hirn: Eine Tasse Kakao zum Frühstück steigert die Kopfdurchblutung.

Heiserkeit?

Frage: Was kann ich bei Heiserkeit tun?

Tipp: Wer heiser ist, sollte nicht reden – am besten ein bis zwei Tage schweigen und auch nicht Flüstern. Dabei werden die Stimmbänder noch mehr beansprucht. Auch Räuspern ist Gift für die Stimmbänder. Besser: husten. Was noch hilft: nur lauwarme Getränke trinken, keine kalten oder heißen. Und: Auf’s Rauchen verzichten! Nikotin und Teerstoffe verstärken die Heiserkeit. Vorsicht: Wer nach mehreren Tagen noch heiser ist, geht besser zum Arzt.

Zungenbläschen?

Frage: Was kann man gegen Zungenbläschen tun?

Tipp: Die so genannten Aphten tun sehr weh. Nach spätestens zwei Wochen verschwinden sie zwar von alleine. Doch um den Schmerz bis dahin erträglich zu machen, kann man die Bläschen mit Teebaumöl betupfen. Auch eine Mundspülung mit Minzöl, Kamillen- oder Salbeitee lindert. Für hartnäckige Fälle: Schmerzlindernde Spezial-Tinkturen (Apotheke). Wichtig: Bis zum Abklingen der Bläschen Zitrusfrüchte vermeiden - die Säuren verursachen brennende Schmerzen.

Blutdruck?

Frage: Was hilft gegen niedrigen Blutdruck?

Tipp: Vor allem schlanke, junge Frauen leiden oft unter niedrigem Blutdruck. Das ist gesundheitlich zwar nicht bedenklich, doch die Symptome wie Schwindelanfälle sind sehr unangenehm. Trick: Das Essen kräftig nachsalzen. Das bindet mehr Flüssigkeit im Körper und der Blutdruck steigt. Ebenso Blutdruck fördernd: Viel trinken. Geheimtipp: Eng anliegende Kniestrümpfe oder Strumpfhosen. Sie verhindern das Versacken des Blutes in die Beine.

Trockene Augen?

Frage: Was kann ich im Winter gegen trockene Augen tun?

Tipp: Draußen ist es frostig, drinnen wohlig warm. Das ist zwar gemütlich, aber durch die Wärme reduziert sich die Luftfeuchtigkeit und damit auch der Tränenfilm der Augen. Sie brennen und röten sich. Wer am Bildschirm arbeitet, leidet besonders. Entspannung bringen feuchtwarme Kompressen (z.B. ein Waschlappen): Einmal täglich für zehn Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

Erkältung?

Frage: Was hilft, wenn sich mal wieder eine Erkältung anbahnt?

Tipp: Viel Schlaf, Wasser und Früchtetee sind gut. Plus: Der rein pflanzliche Spezialextrakt aus den Wurzeln der Kapland-Pelargonie (Umckaloabo, in Apotheken) lindert Schnupfen, Husten und Co. und überzieht die Schleimhäute der Atemwege mit einer Art Schutzfilm und schirmt sie so vor Erregern ab. Und: Es hemmt die Vermehrung bereits eingedrungener Bakterien und regt die Bildung körpereigener Abwehrstoffe an.

Nägel reißen?

Frage: Was kann ich tun, damit meine Nägel nicht ständig einreißen?

Tipp: Schuld kann ein Biotin-Mangel sein. Studien zeigen: Eine Kur mit Biotin (enthalten in Möhren, Leber, gekochten Eiern und Haferflocken) kräftigt die Nägel schon nach drei Monaten. Alternativ: Biotin-Kapseln (z.B. Drogerie). Vorbeugend wirkt rückfettendes Nagelöl: Morgens und abends einmassieren. Oder: Ein tägliches Fünf-Minuten-Bad der Nägel in einer 1:1-Mischung aus flüssigem Honig und Zitronensaft mit etwas Olivenöl.

Steifer Nacken?

Frage: Was kann ich gegen Schmerzen bei einem steifen Nacken tun?

Tipp: Ein steifer Nacken kommt meist wie aus heiterem Himmel. Man wacht auf und kann den Kopf nicht mehr drehen. Oft waren Nacken- und Schultermuskeln schon vorher verspannt und empfindlich gegen Kälte. Wenn also nachts die Decke wegrutscht und die Muskeln kalt werden, reicht eine heftige Drehbewegung. Es entstehen mikroskopisch kleine, aber schmerzhafte Verletzungen im Gewebe. Wärmepflaster oder auch ein dicker Schal lindern.

Sonnenbrand?

Frage: Was kann ich tun, um einen Sonnenbrand zu lindern?

Tipp: Erfrischende Duschen (ca. 25 Grad), Gelpacks oder Eiswürfel (in ein Handtuch gewickelt) wirken kühlend. Von Quark-Wickeln raten Hautärzte ab. Die Milchsäure-Bakterien können zu Infektionen führen. Wichtig: Den Sonnenbrand mindestens zwei bis drei Stunden kühlen und danach mit einer Feuchtigkeitscreme pflegen. Keine fetthaltigen Cremes nutzen, das verhindert das Abkühlen der Haut. Im Freien den Sonnenbrand mit Kleidung bedecken.

Trockene Haut?

Frage: Was kann ich gegen trockene Haut tun?

Tipp: Die Haut besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Also: Viel trinken! Sonst wird die Haut trocken, rau und schuppig, bekommt Fältchen und verliert an Spannung. Wichtig: Am besten Wasser, denn Säuren und Fruchtzucker wirken kontraproduktiv. Zur Pflege: Am besten Cremes mit Feuchtigkeitsspendern (Ceramide, Hyaluronsäure, Urea). Wer trotzdem trockene Haut hat, dem könnten Fettsäuren fehlen. Kapseln mit Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren helfen.

Kopfhaut juckt?

Frage: Was hilft, wenn die Kopfhaut juckt?

Tipp: Durch entfettende Shampoos kann die Kopfhaut austrocknen und jucken. Erste Gegenmaßnahme: Nicht mehr kratzen! Und Haarfärbemittel sollten auch tabu sein. Kopfmassagen können die Talgdrüsen wieder anregen. Lindernd wirkt eine abendliche Ölkur: 2 EL Olivenöl auf der Kopfhaut verteilen, warmes Handtuch drumwickeln, 1 bis 2 Stunden wirken lassen, mit mildem Shampoo auswaschen. Wenn nach vier Wochen keine Besserung in Sicht ist, muss der Hautarzt ran.

Blasenprobleme?

Frage: Was hilft gegen ständig wiederkehrende Blasenentzündung?

Tipp: Blasenentzündung tut weh und muss ab einem bestimmten Grad mit Antibiotika behandelt werden. Anschließend kann man aber etwas tun, um nicht rückfällig zu werden: Cranberries zu sich nehmen (z.B. als Saft, in Apotheken und Reformhäusern). Die kleinen roten Beeren verhindern bis zu 10 Stunden lang, dass Bakterien an den Zellen des Harntraktes anhaften und Infektionen auslösen.

Mückenstiche?

Frage: Was lindert den Juckreiz nach Mückenstichen?

Tipp: Die Biester sind raffiniert. Trotz Antimückensprays und langen finden sie immer eine Lücke. Der Stich ist nicht so schlimm, aber der Juckreiz! Hat man einmal mit dem Kratzen angefangen, kann man kaum aufhören. Ein Juckreiz stillendes Gel hat man meist nicht parat. Was aber auch toll hilft: Deo! Spray, Stift oder Tuch. Die darin enthaltenen Aluminiumsalze stoppen Juckreiz und reduzieren die Schwellung - das fand ein US-Mediziner heraus.

Schluckauf?

Frage: Was ist denn nun die beste Methode, einen Schluckauf loszuwerden?

Tipp: Akupressur - Zeigefinger und Daumen der einen Hand drücken den kleinen Finger der anderen im Bereich des Nagels 30 Sekunden fest zusammen. Dann werden die Seiten gewechselt. Weniger dezent, aber auch hilfreich: An der Zunge ziehen oder sie herausstrecken. Man atmet dann automatisch in Bauch und Becken, das entkrampft das Zwerchfell. Frauen haben in der Zeit kurz vor dem Eisprung übrigens besonders häufig Schluckauf.


Veröffentlicht in Maxi

Weitere Bildergalerien zum Thema Gesundheit & gesunde Ernährung

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Kugelschreiber12
24.12.2010
12:31
Also bei mir wirkt Hustensaft eher wie Abführmittel. Da hilft mir auch oft nur Tee oder Lutschpastillen.
Teefee
21.07.2009
15:24
Hausmittel helfen!
  • WUNDERWEIB.de Facebook

    Schnell Fan werden und immer auf dem Laufenden bleiben!

Krankheiten, Symptome & Behandlung
Jetlag

Ein Jetlag beschreibt die Störung des inneren Zeitrhythmus.

Halluzinationen

Halluzinationen sind Störungen der Wahrnehmung.

Burn-Out-Syndrom

Erste Symptome für ein Burn-Out-Syndrom zeigen sich darin, dass einem plötzlich alles zu viel erscheint.

Grützbeutel

Bei dem Grützbeutel handelt es sich um eine gutartige Schwellung der Haut. Erfahren Sie mehr...

Morbus Bechterew

Die Ursache von Morbus Bechterew ist eine Störung des Immunsystems.

Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.