• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit » Krankheitsbilder

Krankheitsbild


Mundschleimhaut-Entzündung


Mundschleimhaut-Entzündung - Fotolia_1559880_S_MariaP_Interaktiver-Patient-Diagnose-150
Foto: MariaP, fotolia

Definition, Ursachen und Krankheitsverlauf von Mundschleimhaut-Entzündung

Eine Mundschleimhaut-Entzündung ist eine Infektion im Gaumenbereich. Die Mundschleimhaut schützt den Körper wie ein Torwächter. Nahrungsmittel und Sauerstoff passieren sie gleichzeitig mit schädlichen Substanzen. Wie ein Sicherheitsposten wehrt die robuste Schleimhaut rund um die Uhr Gefahren ab. Dank ihrer guten Durchblutung können rasch weiße Blutkörperchen an den Ort des Geschehens gelangen, um Keime zu töten. Verletzungen verkraftet sie gut, weil sich ihre Zellen besonders häufig erneuern. Für eine Mundschleimhaut-Entzündung ist in vielen Fällen ein geschwächtes Immunsystem aufgrund längerer Bettlägerigkeit, stressreicher Wochen, falscher Ernährung oder einer Grunderkrankung verantwortlich. Dann fällt es Pilzen oder Herpesviren leicht, eine Infektion auszulösen. Aber auch Zahnprobleme, Vitaminmangel, Verletzungen, Allergien, Nikotin, Hautkrankheiten oder Vergiftungen können Symptome verursachen.

Die Mundschleimhaut ist gerötet, geschwollen und tut weh. Schlucken und Sprechen kann unangenehm sein. Pilzinfektionen machen sich durch weißliche, abwischbare Beläge bemerkbar, Herpes mit Bläschen. Weiße, rötlich umgrenzte und schmerzende Stellen (Aphten) zeugen häufig von einer allgemeinen Abwehrschwäche. Eine stärkere Infektion der Mundschleimhaut-Entzündung bewirkt Fieber und Abgeschlagenheit.

Mundschleimhaut-Entzündung - Fotolia_6230378_M_michanolimit_Interaktiver-Patient-Behandlung-150
Foto: michanolimit, fotolia

Behandlung

Eine Mundschleimhaut-Entzündung kann mit Spülungen mit Eibisch oder Kamille behandelt werden - dies lindert leichtere Beschwerden. Bei stärkerer Keimbelastung verschreibt der Arzt Mittel gegen Entzündungen und - je nach der Diagnose - Pilze, Bakterien oder Viren.

Mundschleimhaut-Entzündung - Fotolia_10829928_M_ludwig_Interaktiver-Patient-Vorbeugung-150
Foto: ludwig, fotolia

Vorbeugen und Selbsthilfe

Um einer Mundschleimhaut-Entzündung vorzubeugen, sollte man auf sorgfältige Zahnpflege achten. Außerdem sollten Krankheiten gut auskuriert und der Körper fit gehalten werden.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Tags:   Immunsystem |  Herpes

Weitere Artikel zu diesem Thema

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Dr. med. Ich

Hilfe zur Selbsthilfe

Problemchen? Macht nichts! Dr. med. Ich verrät, wie Sie sich selbst helfen!

Dr. med. Ich hilft!
Krankheiten A-Z

Krankheitsbilder

Beschwerden? Die Krankheitsbilder klären Symptome und beraten.

Gesund werden
Bitte beachten Sie:
Die Gesundheitsinformationen und die Informationen zu Krankheitsbildern dienen ausschließlich Ihrer persönlichen Information und ersetzen in keinem Fall eine Untersuchung oder eine Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte suchen Sie bei Beschwerden einen Arzt auf.
Und beachten sie unsere Nutzungsbedingungen.
Zur Ansicht dieses Videos installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.

Bei dieser Yoga-Übung wird die Flanke des Körpers gedehnt, so dass die Wirbelsäule entlastet wird.


Noch mehr Yoga-Videos
Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.