• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit » Krankheitsbilder

Krankheitsbild


Craniomandibuläre Dysfunktion


Craniomandibuläre Dysfunktion - Fotolia_1559880_S_MariaP_Interaktiver-Patient-Diagnose-150
Foto: MariaP, fotolia

Definition, Ursachen und Krankheitsverlauf von Craniomandibuläre Dysfunktion

Unter einer Craniomandibuläre Dysfunktion versteht man Schmerzen wegen Kieferproblemen. Oft sind Besuche bei mehreren Ärzten nötig, um diesen Kieferproblemen auf die Schliche zu kommen. In vielen Fällen lösen sie nämlich Symptome aus, die auf den ersten Blick nichts mit dem Mund zu tun haben: zum Beispiel Kopfschmerzen, Schulter- und Rückenbeschwerden oder Ohrgeräusche. Auch kann es zahlreiche unterschiedliche Ursachen für die Erkrankung geben: seelischen Stress, angeborene Fehlstellungen, Abnutzungserscheinungen, Zähneknirschen, Zahnprobleme, Schnarchen, Verletzungen, Fehlhaltungen und einiges mehr. Die Art und Weise, wie die Kiefermuskulatur beansprucht wird, beeinflusst viele andere Körperbereiche - und umgekehrt. So können etwa Wirbelsäulenprobleme zu Verkrampfungen im unteren Gesichtsbereich führen. Zu den häufigsten Auslösern von Craniomandibuläre Dysfunktion zählt das Knirschen mit den Zähnen, wodurch sie allmählich abgeschliffen werden. Auch wer sie häufig aufeinanderpresst, schädigt durch den enormen Druck auf Dauer seinen Kiefer. Häufig sind Schmerzen und Verspannungen im Bereich von Wangen und Kiefer. Es kann zu Ohrensausen sowie knackenden und reibenden Geräuschen beim Öffnen des Mundes kommen. Nicht selten ist seine Beweglichkeit eingeschränkt. Manche Patienten leiden auch unter Schulter- und Rückenbeschwerden und können ihren Kopf nicht vollständig drehen.

Craniomandibuläre Dysfunktion - Fotolia_6230378_M_michanolimit_Interaktiver-Patient-Behandlung-150
Foto: michanolimit, fotolia

Behandlung

Je nach Diagnose helfen bei einer Craniomandibuläre Dysfunktion Aufbissschienen, Zahnbehandlungen, Krankengymnastik, spezielle Übungen und Entspannungsverfahren.

Craniomandibuläre Dysfunktion - Fotolia_10829928_M_ludwig_Interaktiver-Patient-Vorbeugung-150
Foto: ludwig, fotolia

Vorbeugen und Selbsthilfe

Falls seelischer Stress die Ursache einer Craniomandibuläre Dysfunktion ist, sollten die Lebensgewohnheiten überprüft werden - dabei kann auch ein Psychologe helfen.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Tags:  

Weitere Artikel zu diesem Thema

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Dr. med. Ich

Hilfe zur Selbsthilfe

Problemchen? Macht nichts! Dr. med. Ich verrät, wie Sie sich selbst helfen!

Dr. med. Ich hilft!
Krankheiten A-Z

Krankheitsbilder

Beschwerden? Die Krankheitsbilder klären Symptome und beraten.

Gesund werden
Bitte beachten Sie:
Die Gesundheitsinformationen und die Informationen zu Krankheitsbildern dienen ausschließlich Ihrer persönlichen Information und ersetzen in keinem Fall eine Untersuchung oder eine Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte suchen Sie bei Beschwerden einen Arzt auf.
Und beachten sie unsere Nutzungsbedingungen.
Zur Ansicht dieses Videos installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.

Bei dieser Yoga-Übung wird die Flanke des Körpers gedehnt, so dass die Wirbelsäule entlastet wird.


Noch mehr Yoga-Videos
Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.