• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit » Krankheitsbilder

Krankheitsbilder


Lungenschwäche


Lungenschwäche - Fotolia_1559880_S_MariaP_Interaktiver-Patient-Diagnose-150
Foto: MariaP, fotolia

Definition, Ursachen und Symptome der Lungenschwäche

Eine Lungenschwäche beschreibt die Behinderung der Atmung. Tief durchatmen - das muss man erst einmal können. Für Millionen Menschen ist Luftholen keine Selbstverständlichkeit, sie leiden unter einer Lungenschwäche. Regelmäßig leiden sie dabei unter Schmerzen, Husten oder gar Erstickungsanfällen. Es gelingt der Lunge bei einer Lungenschwäche nicht, Sauerstoff ohne Probleme in den Blutkreislauf zu transportieren. Hierfür können Allergien verantwortlich sein: Beim Kontakt mit Reizstoffen entzünden sich die Bronchien. Immer häufiger diagnostizieren Ärzte jedoch Lungenschwäche, also chronische Schäden der Atmungsorgane, die vor allem durch das Rauchen entstehen. Auch regelmäßiges Einatmen von Giftstoffen im Beruf kann für die Lungenschwäche verantwortlich sein. Manchmal begünstigen Infekte und Entwicklungsstörungen in der Kindheit Krankheiten der Lunge, wie die Lungenschwäche. Wenn sie von Schadstoffen überlastet ist, produziert sie immer mehr Schleim, um sich zu reinigen. Die Atmung leidet darunter. Manchmal wird Lungengewebe unwiederbringlich zerstört. Die Symptome der Lungenschwäche setzen in den meisten Fällen schleichend ein: Man muss häufiger husten und neigt zu Kurzatmigkeit. Besonders morgens können nur heftige Hustenanfälle die Lunge von Schleim befreien. Später kommt es zu pfeifenden Geräuschen und Atemnot. Zuerst bei größeren Anstrengungen, dann auch bei alltäglichen Tätigkeiten.

Lungenschwäche - Fotolia_6230378_M_michanolimit_Interaktiver-Patient-Behandlung-150
Foto: michanolimit, fotolia

Behandlung der Lungenschwäche

Um eine Lungenschwäche effektiv zu behandeln, ist es unerlässlich, das Rauchen aufzugeben. Je nach Ausmaß der Lungenschwäche helfen Bewegungsübungen, Medikamente und Sauerstofftherapien.

Lungenschwäche - Fotolia_10829928_M_ludwig_Interaktiver-Patient-Vorbeugung-150
Foto: ludwig, fotolia

Vorbeugen und Selbsthilfe bei Lungenschwäche

Einer Lungenschwäche kann man am besten vorbeugen, indem man sich vor Schadstoffen - vor allem vor Nikotin - schützt. Außerdem ist Bewegung und gesunde Ernährung bei Lungenschwäche sehr wichtig. Da Grippeerkrankungen die Lunge belasten, muss man sich währenddessen in jedem Fall schonen. Der Arzt kann entscheiden, ob eine Impfung gegen Grippe ratsam ist.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB

Noch mehr Gesundheitsthemen

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Dr. med. Ich

Hilfe zur Selbsthilfe

Problemchen? Macht nichts! Dr. med. Ich verrät, wie Sie sich selbst helfen!

Dr. med. Ich hilft!
Krankheiten A-Z

Krankheitsbilder

Beschwerden? Die Krankheitsbilder klären Symptome und beraten.

Gesund werden
Bitte beachten Sie:
Die Gesundheitsinformationen und die Informationen zu Krankheitsbildern dienen ausschließlich Ihrer persönlichen Information und ersetzen in keinem Fall eine Untersuchung oder eine Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte suchen Sie bei Beschwerden einen Arzt auf.
Und beachten sie unsere Nutzungsbedingungen.
Zur Ansicht dieses Videos installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.

Bei dieser Yoga-Übung wird die Flanke des Körpers gedehnt, so dass die Wirbelsäule entlastet wird.


Noch mehr Yoga-Videos
Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.