• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » DIÄT & GESUND » Gesundheit » Krankheitsbilder

Krankheitsbild


Zwerchfellbruch


Zwerchfellbruch - Fotolia_1559880_S_MariaP_Interaktiver-Patient-Diagnose-150
Foto: MariaP, fotolia

Definition, Ursachen und Symptome von einem Zwerchfellbruch

Unter einem Zwerchfellbruch versteht man die Schwächung des Atemmuskels. Eine besonders schwere Form von einem Zwerchfellbruch wird als "Paraösophageale Hernie" bezeichnet. Hier verschiebt sich das Magengewebe neben die Speiseröhre. Das Zwerchfell ist unser größter Muskel. WIr spüren ihn deutlich beim Lachen. Viele ahnen jedoch nicht: Das Zwerchfell ist auch lebenswichtig. Mit seiner Hilfe atmen die Lungen ein und aus. Es sitzt wie eine Kuppel zwischen Brust und Bauch. Durch seine ständige, kraftvolle Bewegung werden ebenfalls Kreislauf und Verdauung unterstützt. Außerdem sorgt das Zwerchfell dafür, dass die inneren Organe an ihrem Platz bleiben. Es gibt jedoch eine Schwachstelle. Hier bildet der Muskel einen Durchgang für die Speiseröhre, die vom Rachen zum Magen verläuft. Wenn dieser Durchgang porös wird, verschiebt sich der Magen nach oben in die Brust. Manchmal vollständig, oft aber nur unwesentlich - Betroffene merken nichts.

Eventuell schließt die Speiseröhre nicht mehr richtig, weil sich ihr Ventil verlagert hat. Dann kann es zu Sodbrennen kommen. In selteneren Fällen funktioniert die Speiseröhre zwar wie immer. Aber wegen des Bruchs legt sich Bauchgewebe neben sie. Die Folge können lebensgefährliche Komplikationen sein. Falls die Symptome von einem Zwerchfellbruch auftreten, handelt es sich meistens ums Aufstoßen von Luft und Nahrung oder Sodbrennen mit brennenden Gefühlen hinter dem Brustbein. In schwereren Fällen kommt es zu Schmerzen und Druckgefühlen im Bauch- oder Brustbereich. Auch Beschwerden in der Herzgegend sind möglich.

Zwerchfellbruch - Fotolia_6230378_M_michanolimit_Interaktiver-Patient-Behandlung-150
Foto: michanolimit, fotolia

Behandlung von einem Zwerchfellbruch

Der schwere Zwerchfellbruch (wie der paraösophageale) muss operiert werden. Gegen Sodbrennen hilft eine gesündere Lebensweise und Medikamente.

Zwerchfellbruch - Fotolia_10829928_M_ludwig_Interaktiver-Patient-Vorbeugung-150
Foto: ludwig, fotolia

Vorbeugen und Selbsthilfe bei einem Zwerchfellbruch

Um einem Zwerchfellbruch vorzubeugen, sollte man schwere Kost meiden und darauf achten, dass man Normalgewicht hat. Vorsicht ist ebenfalls mit Nikotin, Alkohol und scharfen Gewürzen geboten. Zudem empfiehlt es sich, lieber mehrere kleine Portionen zu essen als wenige große. Auch ausreichend Bewegung ist wichtig.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB

Noch mehr Gesundheitsthemen

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Dr. med. Ich

Hilfe zur Selbsthilfe

Problemchen? Macht nichts! Dr. med. Ich verrät, wie Sie sich selbst helfen!

Dr. med. Ich hilft!
Krankheiten A-Z

Krankheitsbilder

Beschwerden? Die Krankheitsbilder klären Symptome und beraten.

Gesund werden
Bitte beachten Sie:
Die Gesundheitsinformationen und die Informationen zu Krankheitsbildern dienen ausschließlich Ihrer persönlichen Information und ersetzen in keinem Fall eine Untersuchung oder eine Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte suchen Sie bei Beschwerden einen Arzt auf.
Und beachten sie unsere Nutzungsbedingungen.
Zur Ansicht dieses Videos installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.

Bei dieser Yoga-Übung wird die Flanke des Körpers gedehnt, so dass die Wirbelsäule entlastet wird.


Noch mehr Yoga-Videos
Pärchenspiele
Tabletten-Paare

Rund, oval, farbig - finden Sie die identischen Tabletten-Paare.

Abnehm-Paare

Maßband, Obst, schlackernde Jeans - suchen Sie Paare zum Thema Diät.